Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

50 Years for Drivers and Dreams auf der Essen Motor Show 2017

Sportliche Fahrzeuge, Tuning, Oldtimer, Design-Studien, Unikate und Motorsport
Von Petra Grünendahl

Tuning, Motor- und Rennsport, Formel 1 und sportliche Serienfahrzeuge sowie Unikate und Kuriositäten stehen im Fokus der Essen Motor Show, aber auch Werkzeug, Tuningteile und Zubehör locken während der zehntätigen Messe die Besucher. Überhaupt kommen Freunde sportlicher, veredelter und individualisierter Fahrzeuge hier auf ihre Kosten. Breiten Raum gewährt man auch Oldtimern (Classic Cars).

Zum Preview Day durften wir einen ersten Blick auf die Essen Motor Show 2017 werfen, die in diesem Jahr zum 50. Mal stattfindet. Den Schwerpunkt des PS-Festivals bilden Tuning, die sportlichen Fahrzeuge, Designstudien, Unikate und Kuriositäten, Oldtimer, Rennwagen und Formel 1. Die Fans zieht hier das Tuning von den großen Tunern ebenso wie private Tuningfahrzeuge sowie das nötige Zubehör und Werkzeuge. Automobilzulieferer der Segmente Reifen (Continental, Hankook, Toyo), Felgen und Fahrwerk runden das Angebot ab.

Skoda zeigt den Yeti-Nachfolger Karoq, weitere überwiegend sportlich gestylte aktuelle Modelle sowie seine Rallye-Boliden und die vollelektrische Studie Vision E. Als weitere Autohersteller zeigen sich Ford, Lada, Peugeot, Porsche Motorsport und Renault Deutschland Motorsport, Shelby und VW Motorsport einem interessierten Publikum, verschiedene Marken sind über regionale Händler hier präsent. Freunde der automobilen Individualisierung (auch „Tuning“ genannt), die Schrauber, Bastler und Sammler finden reichlich „Material“ für ihr Hobby. Automobile Kunstwerke präsentieren rund 160 Besitzer in der tuningXperience mit einer Sondershow in Halle 1Aund einem Teil der Halle 9. Außerdem gibt es unter anderem am Stand von RuhrAutoE weitere Fahrzeuge mit Elektroantrieb, Ladesäulen-Konzepte sowie digitale Smart-City-Geschäftsmodelle.

Oldtimer-Fans finden auch (aber nicht nur) sportliche Exemplare sowohl von Händlern als auch private Fahrzeuge überwiegend über Markenclubs, wo sich nicht selten mit den Eigentümern der Fahrzeuge fachsimpeln lässt. Über 500 Aussteller aus 18 Nationen zeigen auf rund 100.000 Quadratmetern Ausstellungsflächen über 1.000 Fahrzeuge.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Impressionen von der Essen Motor Show 2017

Die Essen Motor Show läuft noch bis Sonntag, 10. Dezember 2017. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr, am Wochenende von 9 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 16 Euro (ermäßigt 13 Euro). Ein Nachmittagsticket (ab 15 Uhr) ist für 10 bzw. 8 Euro zu haben, ein Zwei-Tages-Ticket 28 Euro. An Ticket-Specials gibt es das Girls-Day-Ticket (4. Dezember, nur an der Tageskasse) für 6 Euro, das Vater-Sohn-Ticket (am 8. Dezember, nur mit Söhnen unter 18) für 20 Euro sowie das Ticket4You (vier Personen inkl. Parken, nur im Vorverkauf) für 60 Euro. Parken kostet 9 Euro auf den Parkplätzen in unmittelbarer Nähe sowie 7 Euro auf Messeparkplätzen etwas weiter weg (inklusive Shuttle-Service). Kombi-Ticket mit freier Hin- und Rückfahrt (VRR und ÖPNV Deutsche Bahn, 2. Klasse) gibt es ebenfalls nur im Vorverkauf (online für 20,50 Euro bzw. ermäßigt 17,50 Euro, in Bus und Bahn 1 Euro teurer). Die regulären Tagestickets sind im Vorverkauf günstiger. Weitere Ticket-Variationen und Infos gibt es unter www.essen-motorshow.de. Der Ticket-Vorverkauf läuft über den Ticketservice der Messe Essen .

© 2017 Petra Grünendahl (Text und Fotos)

Geschrieben bei auf 2. Dezember 2017. Abgelegt unter Auto,Panorama,Region. Sie koennen allen Antworten zu diesem Eintrag folgen mit dem RSS 2.0. Sie koennen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.