Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Polizeichor Duisburg begeisterte beim Weihnachtskonzert in der Mercatorhalle

Mit weihnachtlichen Klängen von Mozart, Beethoven, Donizetti und Bob Geldorf in den dritten Advent
Von Petra Grünendahl

Nach dem Motto „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ ließen die Sänger die Mercatorhalle erklingen: Anspruchsvoll, vielfältig und abwechslungsreich, mit bekannten und weniger bekannten Weisen, Kirchenmusik, traditionellen, klassischen und modernen Liedern. Ihr buntes Programm mit weihnachtlichem Liedgut von ruhig bis schwingend zog – wie alle Jahre wieder – ein begeistertes Publikum zu drei Konzerten in die „gute Stube“ der Stadt.

Ein Adventswochenende früher hatte in diesem Jahr der Polizeichor Duisburg 1928 e. V. zu seinen Weihnachtskonzerten eingeladen: Traditionell unterstützt wird der Männerchor vom Frauenchor der Polizei Duisburg 1983 e. V., von Solisten – Sopran Francesca Caligaris und Tenor José Manuel Montero sind beide auch nicht zum ersten Mal dabei – und dem Orchester Oberhausen. Für die Zusammenstellung des Programms und die musikalische Gesamtleitung zeichnete Musikdirektor Axel Quast verantwortlich. Die musikalische Leitung des Weihnachtskonzerts oblag Sebastian M. Ostmeyer, Chorleiter des Damenchors, da Axel Quast terminlich verhindert war.

Weihnachtskonzert 2017 vom Polizeichor Duisburg 1928 e. V. Foto: Petra Grünendahl.

„Warum in die Ferne schweifen?“, fragte Horst Fiedler, Vorsitzender des Polizeichorsm bei der Ankündigung des Überraschungsgastes. Hier begeisterte die Zuschauer ein Duisburger Talent, der erst 14-jährige Saxophonist Lewin Losemann, mit einem Solostück und einem weiteren in Orchesterbegleitung. Seine Ausbildung erhielt Losemann an der Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg (MKS). Verschiedene Talentwettbewerbe hat er schon für sich entscheiden können und Förderpreise gewonnen. In einem großartigen Finale verabschiedeten sich die Chöre, Sänger und Musiker ganz traditionell mit „Jerusalem“ und dem Bass-Solisten aus eigenen Reihen, Klaus Hermann, mit „Feliz Navidad“ und „Stille Nacht“, bei denen das Publikum mitklatschte und dann zum Abschluss auch mitsang.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: Petra Grünendahl.

Der Polizeichor Duisburg 1928 e. V.
Der Polizeichor (Männerchor) besteht nicht nur aus Polizisten, sondern steht auch nicht-polizeiangehörigen interessierten Sängern offen. Chorleiter ist seit Oktober 2012 Musikdirektor Axel Quast, dem auch die musikalische Gesamtleitung der Polizeichor-Konzerte (Weihnachts- wie Frühjahrskonzert) obliegt. Geprobt wird einmal wöchentlich montags um 17.30 Uhr im Ratskeller Hamborn (Kulturzentrum …kulturiges…) an der Duisburger Straße 213. Interessierte können einfach mal vorbeikommen. Weitere Informationen über den Polizeichor Duisburg 1928 e. V. findet man hier …

Die Idee zu einem Frauenchor kam von Ehefrauen der Polizeichor-Sänger, die ebenfalls Freude am Singen hatten. Schließlich hatten sich 26 von ihnen 1992 zum gemeinsamen Gesang zusammen getan und nach einem Jahr „Probetraining“ selber einen Verein gegründet. Der Frauenchor der Polizei Duisburg 1983 e. V. wurde als erster Frauenchor in den Chorverband der Deutschen Polizei aufgenommen. Im Juni 2015 hat Sebastian M. Ostmeyer die musikalische Leitung des Frauenchors übernommen: Aus den Händen seines Vorgängers Musikdirektor Axel Quast, der seitdem nur noch den Männerchor leitet.

Im kommenden Jahr finden die Weihnachtskonzerte des Polizeichors Duisburg wieder am vierten Adventswochenende statt: am Samstag, 22. Dezember 2018, um 17.30 Uhr sowie am Sonntag, 23. Dezember 2018, um 14.30 und 19 Uhr.

© 2017 Petra Grünendahl (Text und Fotos)

Geschrieben bei auf 20. Dezember 2017. Abgelegt unter Duisburg,Kultur. Sie koennen allen Antworten zu diesem Eintrag folgen mit dem RSS 2.0. Sie koennen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.