Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Fünftklässler des Mercator-Gymnasiums im Duisburger Rathaus

Schüler folgen Einladung des Bürgermeisters Kocalar und erleben Politik hautnah

Die 26 Augenpaare der Klasse 5c blicken aufmerksam und neugierig auf die geschichtsträchtigen Verzierungen im Ratssaal 100 des Duisburger Rathauses. War auf dem Fußweg zum Rathaus noch munteres Murmeln und Kichern zu hören, herrscht nun volle Konzentration: Es gilt heute, das gesammelte Wissen des ersten Halbjahres Politikunterricht anzuwenden, zu überprüfen und praktisch zu erleben.

Fünftklässler des Mercator-Gymnasiums im Ratssaal mit Bürgermeister Erkan Kocalar. Foto: privat.

Die Schülerinnen und Schüler sind an diesem Morgen mit einem Rucksack voller Fragen angereist: „Wann wird es wieder ein Kinder- und Jugendparlament geben?“, „Wie kann unsre Stadt für alle gerecht regiert werden?“, und nicht zuletzt: „Wo steht der MSV am Ende der Saison?“. Bürgermeister Kocalar, der sich sehr viel Zeit für seine jungen Gäste nimmt, erklärt viel und lobt die Schülerinnen und Schüler für ihre Offenheit und interessierten Beobachtungen, auch als sie das prunkvolle Mercator-Zimmer des Rathauses besichtigen und sich dort in das Gästebuch der Stadt Duisburg eintragen dürfen.

Die gute Vorbereitung der jungen Schülerinnen und Schüler im Unterricht zahlt sich aus: Bei der sich anschließenden Fragestunde mit dem Bürgermeister geht es tief in die politische Materie und um die Zukunft der Stadt, die sie alle einmal aktiv und mutig gestalten sollen. „Engagement“, so hebt Kocalar hervor, „ist das Herzstück unseres Zusammenlebens! Duisburg, die Stadt, in der derzeit 162 Nationen eine Heimat finden, braucht junge Menschen wie euch, die Verantwortung für sich und andere übernehmen.“ „Demokratieerziehung in ihrer schönsten Form“, resümiert Fachlehrerin Dr. Wibke Harnischmacher und wird bestätigt durch ihre Kollegin Julia Kölling, die derzeit ihr Referendariat am Mercator-Gymnasium im Fach Politik und Spanisch absolviert. Die Schülerinnen und Schüler dürfen ‚ihr‘ Rathaus als lebendigen Ort erleben.

Voller positiver Eindrücke machen sich die jungen Bürger mittags auf den Weg ins heimische Klassenzimmer. Demokratie, so wissen die Schülerinnen und Schüler, ist ein hohes Gut, für das es einzustehen gilt; Weltoffenheit und Toleranz sind Werte, die auch an ihrer Schule gefördert werden und das Zusammenleben für alle garantieren. Davon dürfen sich neue Fünftklässler, die in der kommenden Woche am Mercator-Gymnasium angemeldet werden, mit eigenen Augen überzeugen.
Mercator-Gymnasium

Geschrieben bei auf 9. Februar 2018. Abgelegt unter Duisburg,Panorama. Sie koennen allen Antworten zu diesem Eintrag folgen mit dem RSS 2.0. Kommentare und Pings sind derzeit geschlossen.