Duisburger Touristiker freuen sich über äußerst positives Feedback auf der ITB 2018

OB Link: „Wir haben uns sehr gut platziert!“

10.000 Aussteller aus 186 Ländern – wer auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB), der führenden Reisemesse der Welt, Aufmerksamkeit erreichen will, der muss schon einiges bieten, das ihn einzigartig macht. Duisburg, die Stadt von Wasser & Feuer, präsentierte gleich mehrere Alleinstellungsmerkmale.

Da ist die einzigartige Lage als Tor zu den Regionen Ruhrgebiet, Rheinland und Niederrhein. Einzigartig ist auch der Mix aus lebendiger Industrie und Industriekultur mit einem der – laut ‚Guardian‘ – schönsten Parks der Welt, dem Landschaftspark Duisburg-Nord.

Auf der ITB 2018 in Berlin (v. l.): Bruno Sagurna, Oberbürgermeister Sören Link und Peter Joppa, Geschäftsfürher von Duisburg Kontor. Foto: Duisburg Kontor.

Außerdem gibt es nur hier den größten Binnenhafen der Welt und mit ihm auch das Ende der ‚Neuen Seidenstraße‘, das Duisburg aus chinesischer Sicht zum Herzen Europas macht. Das hat nicht nur rein wirtschaftliche Auswirkungen auf unsere Stadt – auch chinesische Individualtouristen werden zunehmend auf Duisburg aufmerksam. Peter Joppa, Geschäftsführer von Duisburg Kontor, ist sich sicher: „Duisburg darf sich auf viele chinesische Touristen in den nächsten Jahren freuen.“ Und die sollen dann natürlich einen positiven Eindruck von unserer Stadt bekommen. „Wir sind dabei speziell für die chinesische Zielgruppe touristische Angebote zu erarbeiten“, fügt er hinzu.

Auch Kultur und Unterhaltung darf natürlich nicht zu kurz kommen. Die Touristiker von Duisburg Kontor informierten ausführlich über das neue Musical „Wahnsinn!“, das kürzlich seine Weltpremiere im Theater am Marientor erlebte. Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry begeistert und entwickelt sich mehr und mehr zum kultigen Party-Event. Kai U. Homann, Tourismuschef von Duisburg Kontor: „Da freuen wir uns wahnsinnig darüber. Wir haben schon sehr früh mit dem Veranstalter und dem Theater zusammengearbeitet und eine attraktive Pauschale entwickelt. Wir bieten VIP-Tickets, Übernachtung und VRR-Ticket in einem Paket an.“

Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link merkt an, dass die Steigerung der Übernachtungszahlen über dem Durchschnitt NRWs und des Ruhrgebiets liegt. „Von Duisburg gehen Impulse aus, die auf die gesamte Region wirken.“
Duisburg Kontor