Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

IHK-Hotline für Studienaussteiger am 21. März: Durchstarten mit betrieblicher Ausbildung

Studienaussteigern stehen mit mehr als 300 Ausbildungsberufen viele Möglichkeiten offen, um einen neuen Karriereweg einzuschlagen. Hilfestellung bietet die Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve, die rund um das Thema Ausbildung berät und Kontakt zu den Unternehmen vermittelt. Interessierte können sich bei der IHK-Starthelferin am Mittwoch, 21. März, telefonisch beraten lassen.

Die Niederrheinische IHK an der Mercatorstraße. Foto: Petra Grünendahl.

Studienaussteiger sind mit ihren ersten Fachkenntnissen und der selbstständigen Arbeitsweise bei Betrieben gefragt. Eine Ausbildung kann für sie viele Vorteile haben. Fortbildungen bereits während der Ausbildung, vielfältige Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Anschluss oder auch der Start eines dualen Studiums – das sind nur einige der vielen Möglichkeiten für einen erfolgreichen Neuanfang. Außerdem kann die Ausbildungsdauer durch die erworbene (Fach-)Hochschulreife oder die Anrechnung von Studienleistungen verkürzt werden.

IHK-Starthelferin Özlem Erdogan berät Interessierte individuell am Mittwoch, 21. März, von 10 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0203 2821-205. Sie gibt auch Auskunft über freie Ausbildungsstellen. Denn aktuelle sind noch rund 600 freie Stellen in den Unternehmen am Niederrhein zu besetzen sind.

Dieser kostenlose Beratungs- und Vermittlungsservice wird durch das Programm „Starthelfende Ausbildungsmanagement“ möglich, welches mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird.
Niederrheinische IHK

Geschrieben bei auf 19. März 2018. Abgelegt unter Duisburg,Wirtschaft. Sie koennen allen Antworten zu diesem Eintrag folgen mit dem RSS 2.0. Kommentare und Pings sind derzeit geschlossen.