Straßenbahn: Stadt Duisburg und DVG erneuern fünf Fahrtreppen an U-Bahnhöfen

Ausgebaute Treppe am König-Heinrich-Platz. Foto: Stadt Duisburg.
Die Stadt Duisburg und die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) erneuern derzeit fünf Fahrtreppen an den Haltestellen „König-Heinrich-Platz“ und „Duissern“. Die vorhandenen Fahrtreppen werden nach über 25 Jahren täglicher Nutzung ausgebaut und ersetzt.

Erneuert werden zwei Fahrtreppen an der Haltestelle „Duissern“ und drei Fahrtreppen an der Haltestelle „König-Heinrich-Platz“. Alle notwendigen baulichen Maßnahmen werden von der Stadt Duisburg als Eigentümerin der unterirdischen Stadtbahnhöfe und Tunnelstrecken durchgeführt. Die DVG als Betreiber der Anlagen übernimmt die technische Bauleitung für die Fahrtreppen. Anfang Oktober sollen alle fünf Fahrtreppen wieder in Betrieb sein.

Mit der Investition in die Infrastruktur ermöglichen wir mobilitätseingeschränkten Fahrgästen einen besseren Zugang zu den U-Bahnhöfen“, erklärt Klaus-Peter Wandelenus, Technik-Vorstand der DVG. Carsten Tum, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt, ergänzt: „Ich freue mich über diese Investition. Die Si-cherung des ÖPNV ist von großer Bedeutung für eine nachhaltige Stadtentwicklung.“

Die Investitionskosten für die Erneuerung liegen bei rund 1,65 Millionen Euro und werden teilweise durch Fördermittel nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Bundes übernommen (KIDU).

Die Stadt Duisburg und die DVG bitten um Verständnis, dass es während der Bauphase zu Behinderungen für die Fahrgäste kommt.
Stadt Duisburg