Türöffner-Tag am 3. Oktober: DVG öffnet Türen des Straßenbahn-Betriebshofs

Die DVG macht mit beim Türöffner-Tag: Kinder bekommen Einblicke ins Unternehmen. Foto: DVG.
Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) nimmt am 3. Oktober zum ersten Mal am bundesweiten Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus des Westdeutschen Rundfunks (WDR) teil. Das Unternehmen öffnet seine Türen für Kinder und führt sie über den Bahnbetriebshof Am Grunewald. Die Mitarbeiter der DVG erklären, was alles getan werden muss, damit die Bahnen jeden Morgen pünktlich an der Haltestelle stehen. Bei einer Fahrt durch die Waschstraße erleben die Kinder, wie eine Bahn in wenigen Minuten sauber wird.

Kinder müssen für die Teilnahme an einer der drei Führungen zwischen acht und zehn Jahre alt sein. Wer teilnehmen möchte, kann sich ab sofort auf der Internetseite des WDR unter www.wdrmaus.de/tueren-auf anmelden. Die Teilnehmerzahl ist pro Gruppe auf 15 Kinder begrenzt.

Die DVG
Die DVG betreibt seit über 135 Jahren den öffentlichen Personennahverkehr in Duisburg. Rund 62,5 Millionen Fahrgäste sind jährlich in rund 180 Bussen und 63 Bahnen unterwegs, das sind über 170.000 Personen am Tag. Das Duisburger Schienennetz umfasst 53 Kilometer, auf dem die DVG drei Straßenbahnlinien und eine Stadtbahnlinie betreibt. Das Busnetz mit 32 Linien hat eine Länge von rund 400 Kilometern. Insgesamt bedient das Verkehrsunternehmen 581 Bus- und 131 Bahnhaltestellen.

Türöffner-Tag
Beim bundesweiten Türöffner-Tag öffnen jedes Jahr am 3. Oktober Unternehmen ihre Türen für Kinder. In den sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglichen Räumen gibt es viel Interessantes zu entdecken. Erstmalig wurde dieser Tag am 10. Juli 2011 anlässlich des 40. Geburtstags der Sendung mit der Maus gefeiert.
Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG)