Duisburg: Drei Duisburger onanieren in der Öffentlichkeit

Anzeige

Duisburg (ots) – Ein Mann (34) stieg kurz nach 10 Uhr am Meidericher Bahnhof in die Straßenbahn in die Linie 903 Richtung Walsum zu. Er setzte sich neben eine Frau (24) und begann zu onanieren. Die Duisburgerin sprang auf und alarmierte die Polizei. In Hamborn verließ der Täter die Bahn, konnte aber von einer Streife auf der Kaiser-Wilhelm-Straße angetroffen und festgehalten werden. Die Beamten stellten die Personalien fest und erstatteten Anzeige gegen den 34-Jährigen.

Gegen 16.20 Uhr beobachtete eine Spaziergängerin einen Mann, der in einem Gebüsch auf der Aldenrader Straße in Fahrn in der Nähe eines Kinderspielplatzes onanierte. Als die alarmierten Polizisten eintrafen, hatte sich der Unbekannte bereits entfernt. Laut Beschreibung war er etwa 25 Jahre alt, sehr groß und dünn. Er war bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover und hellblauen verwaschenen Jeans.

Anzeige

An der S-Bahnhalte an der Sittardsberger Allee in Buchholz onanierte kurz vor 23 Uhr ein Unbekannter vor einer Frau (18). Die Duisburgerin alarmierte die Polizei. Der Mann flüchtete zu Fuß über die Gleise. Er war etwa 25 bis 30 Jahre alt, dünn, hatte kurze braune Haare und trug ein weißes T-Shirt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*