Mercatorhalle Duisburg: Rückkehr in die Philharmonie

Wagner-Gala mit den Duisburger Philharmonikern und renommierten Sängern endet mit Begeisterungsstürmen

Anzeige
Wagner-Gala endet mit Begeisterungsstürmen
Wagner-Gala endet mit Begeisterungsstürmen

Mit der feierlichen Meistersinger-Ouvertüre von Richard Wagner kehrten die Duisburger Philharmoniker gestern (7. September 2016) in die Philharmonie Mercatorhalle zurück – nach vier Jahren im Theater am Marientor als Interims-Spielstätte. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Giordano Bellincampi gestaltete das Orchester eine Wagner-Gala mit glanzvoller Sänger-Besetzung. Anja Kampe (Sopran), die den Abend mit der Arie der Elisabeth „Dich, teure Halle, grüß’ ich wieder“ eröffnete, Torsten Kerl (Tenor) und John Lundgren (Bariton) begeisterten mit Partien aus Rienzi, Tristan und Isolde, Der Fliegende Holländer und Szenen aus der Walküre. Die Duisburger Philharmoniker lieferten mit dem berühmten Walkürenritt ein ebenso feuriges wie wuchtiges Intermezzo. Das Publikum bedankte sich mit Bravorufen.

In seinem Grußwort dankte Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link allen, die an den Instandsetzungsarbeiten für den Konzertsaal mitgearbeitet haben. Als Förderer der ausverkauften Gala, die am 12. September im Kulturradio WDR 3 nachzuhören sein wird, hob er die Peter Klöckner-Stiftung hervor. Link sprach von einem „Meilenstein für das Musikleben der Stadt Duisburg“ und beglückwünschte die Duisburger Philharmoniker zur Rückkehr in ihren Konzertsaal.

Anzeige

Mit dem Saison-Auftakt begann zugleich die letzte Spielzeit für Duisburgs Generalmusikdirektor Giordano Bellincampi, der sich mit einem besonders hochkarätig besetzten Programm verabschiedet. Die prominente Solisten-Riege wird angeführt von der kanadischen Pianistin Angela Hewitt, die im 2. Philharmonischen Konzert mit Beethovens 5. Klavierkonzert zu erleben sein wird. Im Dezember gibt der Cellist Nicolas Altstaedt seinen Einstand als Residenzkünstler mit den Solosuiten von Johann Sebastian Bach. Die Kammermusik-Reihe beginnt glanzvoll mit dem Liederabend „Verliebt, verschmäht, verrückt!“, der mit Julia Sophie Wagner (Sopran), David Jerusalem (Bassbariton), Eric Schneider (Klavier) und dem bekannten Schauspieler Stefan Wilkening (Rezitation) ebenfalls herausragend besetzt ist.

Karten sind erhältlich unter Tel. 0203 / 283 62 100, Abonnements über die Theaterkasse am Opernplatz (Neckarstr. 1, Tel. 0203/283 62 110). Der Kartenkauf ist auch über das Internet möglich (www.duisburger-philharmoniker.de).

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*