Duisburg: Mayersche Buchhandlung spendet Deutsch-Lernbücher für Flüchtlingshilfe

Anzeige
(v.l.n.r.) Maik Paga, Leiter der Mayerschen Buchhandlung Duisburg, übergab die Buchspende an Hildegard Stieler, vom Bürgerreferat der Stadt Duisburg, Günter Semmler, Ehrenamts-koordinator des Deutschen Roten Kreuzes, sowie den beiden ehrenamtlichen Sprachlehrern Ibrahim Hannache und Charaf Aboudi.
(v.l.n.r.) Maik Paga, Leiter der Mayerschen Buchhandlung Duisburg, übergab die Buchspende an Hildegard Stieler, vom Bürgerreferat der Stadt Duisburg, Günter Semmler, Ehrenamts-koordinator des Deutschen Roten Kreuzes, sowie den beiden ehrenamtlichen Sprachlehrern Ibrahim Hannache und Charaf Aboudi.

Das Lern- und Übungsbuch „Deutsch lernen – von Anfang an“ mit begleitender Audio-CD ist zum ersten Kennenlernen der deutschen Sprache und Kultur und insbesondere auch zum Selbstlernen gedacht. Es richtet sich an alle Altersklassen und Muttersprachen und ist systematisch nach verschiedenen Alltagssituationen gegliedert, etwa „Meine Familie“, „Beim Einkaufen“ oder „Beim Arzt“. Auch online sind die Inhalte der CD unter www.deutsch-von-anfang-an.de abrufbar.

Die Mayersche Buchhandlung spendet bereits zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Buch Verlag Kempen 10.000 Exemplare der Neuauflage des Lern- und Übungsbuchs „Deutsch lernen – von Anfang an“ an Flüchtlingseinrichtungen und -organisationen in ihren Standorten. Maik Paga, Leiter der Mayerschen Buchhandlung im Duisburger Forum übergab je 200 Lernbücher an Hildegard Stieler vom Referat für Kommunikation und Bürgerdialog der Stadt Duisburg und Günter Semmler, Ehrenamtskoordinator des Deutschen Roten Kreuzes für die zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) in Neumühl.

Anzeige

Bereits 2015 hat das Buchhandelsunternehmen Mayersche, aufgrund der großen Flüchtlingswelle, das Lern- und Übungsbuch an Flüchtlingseinrichtungen und -organisationen verschenkt. „Aufgrund der großen Nachfrage haben wir uns nun zu dieser Neuauflage entschieden“, erklärt Helmut Falter, Seniorchef der Mayerschen und gemeinsam mit dem Buch Verlag Kempen der Initiator des Projekts. „Da wir als Buchhändler eine besondere Verantwortung für unsere Sprache als wichtigste Kompetenz zur Integration in der neuen Heimat tragen, möchten wir hier auch weiterhin einen Beitrag leisten.“

„Wir werden die Bücher wieder an die Duisburger Unterstützerkreise und Initiativen in der Flüchtlingshilfe weitergeben“, sagt Hildegard Stieler. „Die Bücher aus der ersten Spendenaktion waren schnell vergriffen und wir freuen uns, die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auf diese Weise in ihrer Arbeit unterstützen zu können.“ Günter Semmler lobte das Buch, mit dem er und die beiden ehrenamtlichen Sprachlehrer Ibrahim Hannache und Charaf Aboudi bereits gute Erfahrungen gemacht haben. „Ich freue mich sehr über das positive Feedback und sehe das Buch auch als Chance, Flüchtlingen hier vor Ort die deutsche Sprache näher zu bringen und für Bücher zu interessieren“, so Maik Paga.

Anzeige

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*