Planspiel im Rathaus Duisburg: Europäische Asylpolitik

Anzeige

Die Jungen Europäischen Föderalisten NRW möchten mit den Schülern das Planspiel „Simulation des Europäischen Parlamentes“ am Beispiel der europäischen Asylpolitik durchführen. Ziel ist es, den Jugendlichen europäische Gesetzgebungsprozesse so hautnah und erlebbar wie möglich zu machen. Die Teilnehmer können in die Rolle der Abgeordneten im Europäischen Parlament schlüpfen. Als eigener Akteur kann mitentschieden werden, wie es mit der Asylpolitik in der EU weitergeht. Am Ende soll ein Gesetz verabschiedet werden, das gemeinsam erarbeitet und abgestimmt wird. Wie im richtigen Leben auch, finden dazu Gespräche der einzelnen Fraktionen in unterschiedlichen Verhandlungsphasen statt.

Die Jungen Europäischen Föderalisten NRW Düsseldorf / Duisburg und der EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg laden zu einem Planspiel zum Thema „Europäische Asylpolitik“ ein. Das Mercator-Gymnasium und die Lise-Meitner-Gesamtschule werden mit insgesamt 70 Schülerinnen und Schülern teilnehmen. Das Planspiel beginnt um 8:30 Uhr. Jens Geier, Mitglied des Europaparlaments, wird um 11 Uhr und Bürgermeister Erkan Kocalar um 15.15 Uhr im Namen der Stadt Duisburg zu den Schülern sprechen. Veranstaltungsende ist um 16.30 Uhr.

Anzeige

Hinweis: Die Veranstaltung ist nichtöffentlich

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*