Duisburg Duissern: Feuerwehr löscht Küchenbrand

Bewohner hatte versucht brennende Fritteuse mit Wasser zu löschen

Anzeige

Lesedauer: 1 Minute

Duisburg (ots) – Polizei und Feuerwehr rückten am Dienstabend (22. November) gegen 18.10 Uhr zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus auf der Oranienstraße aus. Der Wohnungsinhaber (57) hatte versucht, seine in Brand geratene Fritteuse mit Wasser zu löschen. Es kam zur Fettexplosion und die Feuerwehr musste löschen.

Anzeige

Es entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*