Universität Duisburg Essen: Vorlesung des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff

Vielfalt und Demokratie

Anzeige
Christian Wulff (Fotonachweis: Laurence Chaperon)
Christian Wulff (Fotonachweis: Laurence Chaperon)

Christian Wulff war niedersächsischer Ministerpräsident und stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU, bevor er 2010 zum zehnten deutschen Bundespräsidenten gewählt wurde. „Vielfalt“ wurde ein zentrales Anliegen seiner Amtszeit: Untrennbar mit ihm verbunden bleibt die Aussage, dass der Islam inzwischen auch zu Deutschland gehöre. Wie wichtig es ist, auf andere Kulturen zuzugehen, hat Christian Wulff (56) schon in seiner Zeit als Bundespräsident betont. Am 12. Dezember um 18 Uhr kommt das frühere deutsche Staatsoberhaupt zu einer öffentlichen Vorlesung an die Universität Duisburg Essen (UDE). Wulff ist in diesem Jahr Gastprofessor für Politikmanagement der Stiftung Mercator an der NRW School of Governance. Er wird in seinem Vortrag „Kulturelle Vielfalt als Herausforderung für die Demokratie“ der Frage nachgehen, wie Politik und Gesellschaft mit Heterogenität umgehen können. Anschließend wird ausreichend Gelegenheit sein, mit dem prominenten Dozenten hierzu zu diskutieren. Eine Anmeldung ist erforderlich: per E-Mail bei [email protected] oder per Fax unter 0203/379-3179.

Karl-Rudolf Korte, Direktor der NRW School of Governance, sagte zu Wulffs Ernennung: „Kulturelle und ökonomische Teilhabe spielen gleichermaßen für Bürger eine große Rolle in der Demokratie. Wer dies verweigert, erntet Empörung und Protest. Ich freue mich sehr auf die kommenden Veranstaltungen mit unserem diesjährigen Gastprofessor Christian Wulff, in denen er sein Wissen als überaus fachkundiger Politikprofi an die Öffentlichkeit und an die bei uns studierenden angehenden Politikmanager weitergibt.“ Mit den Studierenden wird sich Wulff in einem Seminar über sein Wirken als Bundespräsident und Ministerpräsident austauschen. Die öffentliche Vorlesung findet statt am 12. Dezember, um 18 Uhr in Raum LX 1203 im Neuen Hörsaalzentrum am Duisburger Campus (Lotharstr. 63a).

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*