Krebsberatungsstelle Duisburg: Klinikum Niederrhein überreicht Spende

Anzeige
Klinikum Niederrhein überreicht Spende an den Verein zur Förderung der Krebsberatung Foto: Klinikum Niederrhein
Klinikum Niederrhein überreicht Spende an den Verein zur Förderung der Krebsberatung Foto: Klinikum Niederrhein

Erlös des Klinikum Niederrhein Sommerfestes geht an die Krebsberatungsstelle Duisburg. 3.900 Euro hat die MAV an den Vorsitzenden des Vereins, Stephan Fromm, übergeben. Durch den Verzehr beim diesjährigen Sommerfest haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikum Niederrhein dazu beigetragen, dass diese große Summe zusammen gekommen ist. Der MAV Vorsitzende Norbert Behrs und Sabrina Ahl überreichten dem Vorsitzenden des Verein zur Förderung der Krebsberatung in Duisburg und Umgebung e.V., Stephan Fromm, diese stolze Summe. Das Geld wird dringend für die wichtige Beratungstätigkeit, die aktuell jeden Dienstag im „Kleinen Prinzen“ in der Duisburger Innenstadt angeboten wird, benötigt.

Die Beratungen finden jeden Dienstagnachmittag von 15:00 bis 17:00 Uhr statt in „Der Kleine Prinz“ (Grüner kleiner Raum) Schwanenstraße 5-7, 47051 Duisburg. Seit Anfang 2016 ganz neu sind Gruppenangebote mit Entspannungsverfahren und kunsttherapeutischen Ansätzen in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte Duisburg.

Anzeige

Spendenkonto des Vereins für Krebsberatung e.V.

IBAN DE79 3506 0386 6180 1200 06
BIC GENODED1VRR

Anzeige

Hintergrund

Der Verein zur Förderung der Krebsberatung in Duisburg und Umgebung e.V. ist ein gemeinnütziger Verein bestehend aus Experten aus den Bereichen Medizin, Psychotherapie, Psychoonkologie, Sozialrecht, Sozialarbeit, Kunst- und Entspannungs- und Schmerztherapie. Der Verein trägt die Krebsberatungsstelle in Duisburg. Zu seinen Aufgaben gehört insbesondere die finanzielle und ideelle Förderung der Krebsberatung Duisburg mit dem Ziel diese langfristig als feste Institution in der Stadt zu etablieren. Zielsetzung des Vereins ist, die onkologischen Patienten in Duisburg und Umgebung besser versorgt zu wissen, aufzuklären und zu informieren. Der Verein kooperiert eng mit der Kommunalen Gesundheitskonferenz Duisburg. Er finanziert seine Arbeit durch Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*