Kriminaltouristen auf Einbruchstour die Grenzen zeigen

Verbesserter Informationsaustausch, verbesserte Zusammenarbeit bei Ermittlungsverfahren und gemeinsame Kontrollen

Anzeige
NRW Innenminister Ralf Jäger (SPD) im Gespräch mit Duisburger Polizisten | © Jürgen Rohn
NRW Innenminister Ralf Jäger (SPD) im Gespräch mit Duisburger Polizisten | © Jürgen Rohn

Von den Innenministern von Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen sowie dem Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit ihren Kollegen aus Belgien und den Niederlanden wurde die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Oktober in der „Aachener Erklärung“ unterzeichnet. „Der Wert dieser Erklärung hängt davon ab, dass sie mit Leben gefüllt wird. Deshalb ist es gut, schnell damit anzufangen. Und wichtig, nicht dabei nachzulassen. Wohnungseinbrüche beeinträchtigen das Sicherheitsgefühl der Menschen in besonderem Maße. Die Polizei muss genauso beweglich sein, wie die Einbrecher es längst sind. Wir haben es mit Kriminaltouristen zu tun, die durch ganz Europa ziehen. Deshalb sind gemeinsame Aktionen so wichtig“, betont NRW-Innenminister Ralf Jäger.

Bei einer dreitägigen Aktion gehen Polizistinnen und Polizisten aus drei Bundesländern gemeinsam gegen Einbrecherbanden vor. Auch die niederländische und belgische Polizei sowie der Zoll beteiligen sich bis zum 1. Dezember an den Kontrollen.

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*