Universität Duisburg-Essen vergibt 333 Deutschlandstipendien

Anzeige

Lesedauer: 1 Minute

Über 300 Euro monatlich können sich 333 Studierende der Universität Duisburg-Essen (UDE) in diesem und nächsten Semester freuen. Sie erhalten das Deutschlandstipendium, weil sie talentiert, ehrgeizig und sozial engagiert sind. Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke begrüßte die herausragenden Studierenden aller Fakultäten am 29. November auf einem feierlichen Empfang im Erich-Brost-Pavillon der Zeche Zollverein.

Anzeige

„Hier konnten sie sich gegenseitig, aber auch viele ihrer insgesamt 73 Förderer kennenlernen“, erläutert Natalie Harrack, Koordinatorin des UDE-Stipendiums. Gesprächsstoff gab es reichlich: Die Geförderten stammen aus 18 verschiedenen Nationen, einige von ihnen meistern besondere soziale oder persönliche Umstände, leben mit körperlichen Einschränkungen und engagieren sich in vielfältiger Weise für die Gesellschaft.

Rund 2.500 Studierende konnte die UDE seit 2009 mithilfe der fördernden Unternehmen, Vereine, Verbände, Stiftungen, öffentlichen Trägern und einzelnen Personen unterstützen. Die Zahlen der bisherigen Stipendiaten belegen: Geschlecht oder Bildungshintergrund spielen bei der Vergabe an der UDE keine Rolle, alle Bewerber haben die gleichen Chancen. Kürzlich hatte eine bundesweite Studie Studenten aus Akademikerfamilien im Vorteil gesehen.

Anzeige

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*