Duisburg: Zwei Verkehrsunfälle mit drei Verletzten

Anzeige

Duisburg (ots) – Am Freitag (2. Dezember) sind bei zwei Verkehrsunfällen drei Autofahrerinnen verletzt worden. In Buchholz übersah gegen 12 Uhr ein Traktorfahrer (33), dass das vorausfahrende Fahrzeug vor einer roten Ampel wartete. Der 33-Jährige fuhr auf der Oberen Kaiserwerther Straße in Richtung Hüttenheim. Weil der Mann durch ein Telefonat abgelenkt war, prallte er auf den stehenden Renault Trafic. Beim Zusammenstoß wurde das Fahrzeug fast sechs Meter in den Kreuzungsbereich Neuenhofstraße geschoben. Die Fahrerin (45) verletzte sich und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit. Der Traktorfahrer, der mit Anhänger gefahren war, hatte keinen Führerschein. Der Mann musste das Gespann auf einem Parkplatz abstellen. Ihn erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Auf der Düsseldorfer Landstraße übersah am Abend eine Autofahrerin (25) beim Linksabbiegen in die Zufahrt zum Biegerhof ein entgegenkommendes Fahrzeug. Die Frau aus Waltrop stieß gegen 18.30 Uhr im Einmündungsbereich mit dem Wagen einer 76-jährigen Duisburgerin zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Seat Ibiza der Jüngeren gegen die Fußgängerampel. Der VW Polo kam an einer Werbetafel zum Stehen. Beide Frauen kamen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei rund 23.500 Euro.

Anzeige

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*