Duisburg: Zwei Autofahrer betrunken unterwegs

Anzeige

Duisburg (ots) – Die Polizei erwischte zwei Autofahrer, die betrunken und ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs waren. Am Dienstagabend (6. Dezember) prallte ein alkoholisierter Autofahrer (31) in Obermeiderich vor eine Laterne. Der Mann war gegen 22:15 Uhr von der Emscherstraße in die Straße Am Schürmannshof abgebogen und hatte die Kontrolle über den Opel Astra verloren. Durch die Wucht des Aufpralls lösten die Airbags aus. Auf der Rückbank saß die Lebensgefährtin (30) mit der zweijährigen Tochter. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine deutliche Alkoholfahne fest und ordneten eine Blutprobe an. Der Mann kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, weil er sich vor Ort übergeben musste. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, da der Duisburger keinen hatte.

Auf der Sedanstraße fiel einer Polizeistreife am Mittwochmorgen (7. Dezember) gegen 6:00 Uhr ein Autofahrer auf, der zu langsam und in Schlangenlinien fuhr. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer alkoholisiert war. Der Mann musste zwecks Blutprobe mit zur Wache. Den Führerschein konnten die Beamten nicht mehr sicherstellen, den hatte der 38-Jährige schon im November nach einer Trunkenheitsfahrt den Beamten gegeben. Gegen beide Autofahrer legten die Polizisten Strafanzeigen wegen der Trunkenheitsfahrten und Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor. Auch die Fahrzeughalter erwartet jetzt eine Verkehrsvergehensanzeige, da sie zuließen, dass die Fahrer ohne Fahrerlaubnis fuhren.

Anzeige

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*