Übergabe des Friedenslichts aus Bethlehem an Oberbürgermeister Sören Link

Anzeige

Lesedauer: 1 Minute

Das Friedenslicht wird in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet und dann auf den Weg in die ganze Welt gebracht. Es soll den Menschen in der Adventszeit als Zeichen für Frieden und Völkerverständigung leuchten. Neben Duisburg wird das Friedenslicht in über 30 Städte in ganz Deutschland gebracht. In zentralen Aussendefeiern wird es an Gruppen vor Ort weiter gegeben, die es dann in Familien, Altenheime, Krankenhäuser, Kindergärten, öffentlichen Einrichtungen, sowie auch in Moscheen und Synagogen tragen.

Anzeige

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird vom Stadtvorstand des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) an Oberbürgermeister Sören Link übergeben. Die Friedenslichtaktion 2016 steht in Deutschland unter dem Motto: „Frieden: Gefällt mir – ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens.“

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*