Literatur als Duisburger Herzenssache

Anzeige

Lesedauer: 1 Minute

Der 61. Band der „Duisburger Forschungen“, eine Schriftenreihe für Geschichte und Heimatkunde Duisburgs, ist am 31. Oktober im Klartext Verlag erschienen. Zu den Autoren gehört auch Dr. Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek Duisburg. Unter dem Titel „Literatur als Herzenssache“ beschreibt er in seinem Beitrag die Entwicklung der Stadtbibliothek, des Vereins für Literatur und das literarische Leben in Duisburg von 1901 bis in die heutige Zeit. Der detailreiche Text ist mit vielen historischen Fotos der Stadtbibliothek bebildert.

Anzeige

Seit 1957 sind die „Duisburger Forschungen“ die zentrale wissenschaftliche Zeitschrift zur Duisburger Stadtgeschichte. Die neue Ausgabe enthält Beiträge aus der Vortragsreihe „DU an Rhein und Ruhr. Duisburger Identitäten im Wandel der Zeit“, die das Landesarchiv NRW in Kooperation mit der Mercator-Gesellschaft und dem Stadtarchiv 2014/2015 veranstaltet hat.

Der aktuelle Band der Schriftenreihe ist nicht nur im Buchhandel erhältlich, sondern kann auch mit einem gültigen Jahresausweis in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden.

Anzeige

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*