Güterzug verliert brennbare Flüssigkeit unterhalb der Gaterwegbrücke in Duisburg Rheinhausen

Anzeige

Lesedauer: 1 Minute

Rheinhausen (ots) – Am Sonntag, dem 08.12.16, gegen 14:00 Uhr stellte der Zugführer eines Güterzuges im Rahmen der Abfahrtkontrolle fest, dass aus einem Kesselwagen geringe Mengen einer Flüssigkeit ausgetreten waren. Beim geladenen Stoff handelte es sich um eine brennbare Flüssigkeit. Für die Dauer der Arbeit der Feuerwehr wurde vorsorglich der Bereich der Gaterwegbrücke, hier Teile der Kruppstraße, Bismarckstraße, Gaterweg und der L 473 zwischen Rheingoldstraße und Friedrich-Ebert-Straße – sowie der Bahnverkehr der Deutschen Bundesbahn und des DuisPort gesperrt.

Anzeige

Betroffen waren hier die Linien RE 11, RB 33 und RB 31 „Der Niederrheiner“, sowie der Busverkehr der DVG / NIAG. Im Anschluss wurde der Kesselwagen durch die Feuerwehr überprüft. Hierbei wurde ein Defekt an einer Verschlusskappe des Auslaufstutzens und eine darunter liegende Pfütze mit einem Durchmesser von ca. 20 cm festgestellt.

Zu einem weiteren Austritt kam es nicht. Der Stutzen wurde durch die Feuerwehr abgedichtet. Nach Angaben der Feuerwehr bestand keine konkrete Gefahr für die Bevölkerung. Verantwortliche der Deutschen Bundesbahn und DuisPort waren vor Ort. Die Sperrungen wurden um 16:30 Uhr aufgehoben.

Anzeige

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*