Trafo-Station mit knallrotem Rand erbost Künstler vom Loveparade Mahnmal in Duisburg

Anspruch auf Erhabenheit der Kunst?

Anzeige
DER RD KOMMENTAR
DER RD KOMMENTAR

KOMMENTAR Eine Trafo-Station an der Straßenseite zur “Hundekackwiese”, so nennen spöttisch die Duisburger vereinzelt den Platz der Loveparade Erinnerungsstätte zur Ostseite des Karl-Lehr-Tunnels, lässt den Künstler Gerhard Losemann überschäumen. Mit seiner Skulptur wollte  Losemann das Chaos darstellen, dass vor dem Zugangstunnel zur Loveparade herrschte. Sigmund Freud sah bekanntlich seinerzeit in der Kunst eine Möglichkeit, den Trieb der Libido auf nicht-sexuelle Weise zu sublimieren. Das ist dem Künstler zweifellos gelungen. Was sieht allerdings Künstler Losemann jetzt in dieser von ihm gescholtenen “aufdringlichen Kiste mit knallrotem Rand”? Was macht ihn so wütend auf ein Trafo-Häuschen?

Auch ich vertrete die Meinung, dass bereits die Auswahl eines Gegenstandes ein künstlerisches Werk ist. Bei einer im Jahr 2004 durchgeführten Umfrage unter 500 Kunstexperten wurde Marcel Duchamps Ready-made Fountain zum „most influential modern art work of all time“ gewählt. Duchamp hatte mit seinem Ready-made Fountain  ein Urinal auf einen Sockel gestellt und zur Kunst erklärt.

Anzeige

So wird unter diesem Blickwinkel auch Losemanns “Stahlmikado” erst zur Kunst durch Deklaration. Denn Kunst wirkt nie aus sich allein heraus in einem Vakuum, sondern sie befindet sich stets im Spannungsbogen mit ihrer Umgebung. Sollen wir denn wohlmöglich den angrenzenden Discounter zur Loveparade Erinnerungsstätte abreißen, der auch in direkter Nähe zu Losemanns Werk sich befindet? Ja, wollen wir wohlmöglich Losemanns Mahnmal unter einer überdimensionalen Käseglocke packen, um es vor Wechselbeziehungen zu seiner Umgebung abzusetzen?

Das Trafo Haus ist ein Ready-made im Sinne von Marcel Duchamp. Ein Objet trouvé, das signiert wurde durch einen Graffitikünstler. Und so ergänzt die aufdringliche Kiste mit knallrotem Rand die Darstellung vom Chaos vor dem Tunnel auf subtile Weise.

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*