Duisburg: Zwei Verkehrsunfälle mit Fußgängerinnen in Aldenrade und Hochfeld

Anzeige

Duisburg (ots) – Am Dienstagmorgen (10. Januar) sind bei zwei Verkehrsunfällen drei Frauen verletzt worden. In Aldenrade überquerte gegen 7.00 Uhr eine Fußgängerin (67) die Friedrich-Ebert-Straße an einer Ampel in Höhe des Kometenplatzes. In der Fußgängerfurt erfasste sie eine Autofahrerin (23), die in Richtung Planetenstraße fuhr. Beim Zusammenstoß verletzte sich die Seniorin. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo sie stationär blieb. Auch die 23-Jährige musste ärztlich versorgt werden, da sie unter Schock stand. Um den Wagen, der nicht mehr fahrbereit war, kümmerte sich der Vater der Autofahrerin. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat das Verkehrskommissariat 21 aufgenommen.

Rund 40 Minuten später überquerte eine 25-jährige Fußgängerin die Rheinhauser Straße in Hochfeld, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Ein 26-jähriger Autofahrer fuhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Rheinhausen und konnte die dunkel gekleidete Frau erst erkennen, als sie vor seinen Wagen lief. Der Duisburger versuchte noch auszuweichen. Die Frau verletzte sich beim Zusammenstoß und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Rheinhauser Straße für beide Fahrtrichtungen. Gegen 8.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*