Duisburg: Lattendicht durch Hochfeld und Neumühl

Anzeige

Duisburg (ots) – In der Nacht zum Donnerstag (12. Januar) zog die Polizei zwei Autofahrer aus dem Verkehr, die betrunken unterwegs waren. Auf der Rheinhauser Straße in Hochfeld fiel den Beamten gegen
1:50 Uhr ein Autofahrer auf, der beim Zurücksetzen den Motor abwürgte. Der Fahrer (24) war auch nicht angeschnallt. Als sie den Mann überprüfen wollten, gab er mit dem VW Polo Vollgas und fuhr davon. Auf der Heerstraße hielt er dann doch an. Bei der Kontrolle stellten die Einsatzkräfte deutlichen Alkoholgeruch fest. Im Fußraum lag eine leere Flasche Bier. Der 24-Jährige musste zwecks Blutprobe und Personalienfeststellung mit zur Wache.

Einen Führerschein konnte er den Beamten nicht vorzeigen, da er keinen hatte. Der Mann muss sich jetzt mit einem Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Trunkenheitsfahrt auseinandersetzen. Sein Bruder wird ebenfalls Post von der Polizei bekommen. Er hatte als Halter des Polos zugelassen, dass der 24-Jährige ohne Führerschein mit dem Auto fährt.

Anzeige

In Neumühl erwischten die Beamten gegen 4:50 Uhr auf der Straße Im Neuenkamp einen alkoholisierten Autofahrer (27). Auch er musste zwecks Blutprobe mit zur Wache. Den Autoschlüssel stellten die Beamten sicher, dann durfte der Duisburger nach Hause gehen. Auch ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren.

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*