Bundespolizei greift „reisefreudigen Sportfan“ am Essener Hauptbahnhof auf

958 Kilometer - Von Wien bis nach Essen - 17-Jähriger seit drei Wochen in Österreich vermisst

Anzeige

Essen – Wien (ots) – Er interessiert sich für Fußball und Eishockey und wollte aus diesem Grund einen Freund in Essen besuchen. Dass ein 17-jähriger Wiener sich deshalb aus der Hauptstadt der österreichischen Republik bis in die Ruhrgebietsmetropole aufmachte, wunderte die eingesetzten Bundespolizisten.

Da der „Sportbegeisterte“ keinen gültigen Fahrausweis besaß, wurden die Beamten zur S6 im Hauptbahnhof Essen gerufen. Dort konnten sie dann feststellen, dass der junge Mann bereits seit drei Wochen durch seinen Vater vermisst wurde.

Anzeige

Der Abgängige wurde in Gewahrsam genommen und an die Jugendschutzstelle Essen an der Ahrfeldstraße übergeben. Diese wird sich um den Rücktransport nach Österreich kümmern.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*