ASC Duisburg gewinnt Auswärtsspiel beim OSC Potsdam

Die Duisburger reisten mit dem Zug an. Eine lange Tour, die mit 2 Punkten belohnt wurde.

Anzeige
1. Bundesliga Wasserball, OSC Potsdam gegen den ASC Duisburg im Brauhausberg Schwimmbad Potsdam, 21.01.2017, Foto: Zoltan Leskovar / FUNKE Foto Services
1. Bundesliga Wasserball, OSC Potsdam gegen den ASC Duisburg im Brauhausberg Schwimmbad Potsdam, 21.01.2017, Foto: Zoltan Leskovar / FUNKE Foto Services

Duisburg gewinnt in Potsdam mit 13:9 (3:3, 1:3, 3:5, 2:2) und schnappt sich die nächsten zwei Punkte.Für das anstehende Pokalhalbfinale (Freitag, 28.01.2017 -17:15 Uhr, Düsseldorf) werden die Amateure noch die richtigen Rückschlüsse ziehen, um gut gewappnet in diese Partie zu gehen!

Der ASC Duisburg gewinnt das Auswärtsspiel beim OSC Potsdam, das nie gefährdet war, aber macht sich das Leben über die Partie hinweg selbst schwer. Zwar starteten die Duisburger schnell und stark und gehen durch Julian Real und Jan Obschernikat in Führung. Aber durch leichte Fehler ließ man die Hausherren wieder herankommen. Durch nur ein weiteres Tor von Jan Obschernikat mühte man sich zu einem 3:3-Viertelergebnis. Die kleine Pause nutzte der ASC besser als der OSC, denn durch erneut Real, Obschernikat und Paul Schüler gingen die Amateure mit einer 6:4-Führung in den Seitenwechsel.

Anzeige

So richtig absetzen konnten sich die Amateure allerdings weiterhin nicht. Dennis Eidner, Gilbert Schminaski und Jan Bakulo schossen die Duisburger zwar auf 5:9 in Front, doch Potsdam kam wieder näher. Schüler und Bakulo allerdings kamen durch schöne Einzelleistungen wieder zu schnellen Toren sodass die Duisburger mit einer 7:11-Führung im Rücken die letzte Pause gingen. Mit diesem Abstand endete das Spiel auch. Potsdam traf zweimal, aber auch Kapitän Julian Real netzte den Ball zweimal ein.

Die Mannschaft des ASCD:
1. Moritz Schenkel (1.-32.)
2. Dennis Eidner (1)
3. Gilbert Schimanski (1)
4. Julian Real (4)
5. Bastian Schmellenkamp
6. Manuel Grohs
7. Stratos Manolakis
8. Nick Möller
9. Nils Illinger
10. Paul Schüler (2)
11. Jan Obschernikat (3)
12. Jan Bakulo (2)
13. Christopher Hans
Trainer: Christian Vollmert
Betreuer: Frank Brauer
Mannschaftsbegleiter: Zoltan Leskovar

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*