Duisburg Rheinberg: Streit in Zentraler Unterbringungseinrichtung

Anzeige

Duisburg (ots) – Beim Abendessen ging gestern Abend ein 28-Jähriger Asylbewerber auf einen 31-jährigen Landsmann zu und versetzte ihm einen Messerstich in den Hals. Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Den Täter nahm die Polizei fest. Er wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Moers wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes dem Haftrichter vorgeführt.

Dem Angriff ist offenbar ein Streit auf dem gemeinsamen Zimmer der Männer voraus gegangen. Eine Mordkommission der Duisburger Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Anzeige

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*