IHK Duisburg: Tag der Berufsfelder am 2. März

Ausbildungsplätze rechtzeitig bewerben - Schülern Einblick in die Arbeitswelt geben

Anzeige

Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Convent Spedition GmbH in Emmerich stand für die Schüler beim ersten Tag der Berufsfelder im letzten Jahr ein Training mit dem Gabelstapler auf dem Programm.
Bei der Convent Spedition GmbH in Emmerich stand für die Schüler beim ersten Tag der Berufsfelder im letzten Jahr ein Training mit dem Gabelstapler auf dem Programm.

Im letzten Jahr nahmen 77 Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen am Niederrhein am ersten Tag der Berufsfelder teil und boten knapp 600 Jugendlichen Plätze, um in den Betrieb hinein zu schnuppern. So erfuhren die Jugendlichen beim international agierenden Logistikunternehmen Convent, welche Tätigkeiten sich hinter dem Beruf einer „Fachkraft für Lagerlogistik“ verbergen. Die Rewe-Gruppe in Duisburg ermöglichte den Schülern bei einer Supermarkt-Rallye Einblicke in die Arbeit im Einzelhandel.

Anzeige

Nach einem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr organisiert die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve am 2. März den „Tag der Berufsfelder“ erneut, an dem Unternehmen in Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve ihre Türen für Jugendliche öffnen. Ziel des Aktionstags ist es, Schülerinnen und Schülern der 8. Klasse, praxisnah Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern vorzustellen.

Für die beteiligten Unternehmer bietet sich damit eine hervorragende Chance, Jugendliche aus ihrer Region kennenzulernen. Sie können sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und frühzeitig dem Fachkräftemangel entgegenwirken, denn interessierte und motivierte Jugendliche kommen gerne für ein längeres Praktikum in Klasse 9 zurück. Und vielleicht verbirgt sich hinter einem Schüler oder einer Schülerin sogar der Auszubildende oder die Fachkraft von morgen.

Anzeige

Berufsorientierung als verlässlicher Baustein
Berufsfelderkundungen stellen ein Element der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss (KaoA)“ dar, die in an allen allgemeinbildenden Schulen in NRW eine systematische Berufsorientierung einführt. In möglichst drei unterschiedlichen Berufsfeldern sollen Schüler ab der 8. Klasse typische Tätigkeiten erkunden. Die teilnehmenden Unternehmen bieten Gesprächs- und Fragemöglichkeiten sowie kleine Mitmachaktionen an.

Unternehmen, die am Tag der Berufsfelder teilnehmen möchten oder Fragen rund um den Aktionstag haben, können sich an die IHK wenden.

Ihr Ansprechpartner für Duisburg:
Yassine Zerari, Telefon 0203 2821-216,
E-Mail [email protected]

Ihre Ansprechpartnerin für die Kreise Wesel und Kleve:
Karoline Wohlfahrt, Telefon 0203 2821-283,
E-Mail [email protected]
 

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*