SPD Fraktion möchte Landschaftspark Duisburg-Nord weiterentwickeln

Anzeige

Lesedauer: 2 Minuten

Landschaftspark Duisburg-Nord: Neben einer unvergleichlichen Vielfalt an Veranstaltungsorten und -arten haben die touristische, aber auch die ökologische Entwicklung Maßstäbe gesetzt
Landschaftspark Duisburg-Nord: Neben einer unvergleichlichen Vielfalt an Veranstaltungsorten und -arten haben die touristische, aber auch die ökologische Entwicklung Maßstäbe gesetzt  Foto: © Jürgen Rohn

Der Landschaftspark wurde im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Emscherpark entwickelt und seiner heutigen Funktion 1994 offiziell übergeben. Dem offiziellen Start gingen bereits damals ausführliche konzeptionelle Debatten voraus, in denen manche Vorstellungen realisiert wurden, andere wiederum nicht. Nach seinem Start entwickelte sich die Einzigartigkeit des Freiraumes auch im Vergleich zu anderen Emscherprojekten noch über die Zielvorstellungen hinaus. Die Lichtinstallation im Jahr 1996 setzte einen weiteren Höhepunkt.

Anzeige

Neben einer unvergleichlichen Vielfalt an Veranstaltungsorten und -arten haben die touristische, aber auch die ökologische Entwicklung Maßstäbe gesetzt. Kaum ein anderes Motiv aus Duisburg erfreut sich einer derart weitreichenden bildhaften Verbreitung.Auch wenn dem Park manche „Park-üblichen“ Ausstattungsmerkmale wie große Rasenflächen fehlen, ist er auch für Anwohner zu einem attraktiven Naherholungsbereich geworden.

Am westlichen Rand des Landschaftsparks (Hamborner Straße) ist der bisherige Delta-Musik-Park mit seinen markanten Zelten gelegen. Nach schleppendem Verlauf in den letzten Jahren wird ein Weiterbetrieb zukünftig eher ausgeschlossen sein.

Anzeige

Hierdurch entsteht eine neue Entwicklungsmöglichkeit auf einer großen Fläche in Randlage, die in optimaler Form für den Landschaftspark genutzt werden sollte. In ersten Gesprächen mit verschiedenen Park-interessierten Bürgerinnen und Bürgern wurden bereits kreative Gedanken geäußert, die sich im Antragstext wiederfinden. Es geht nunmehr darum, für diese Fläche eine neue Nutzung zu finden, die mittelfristig hilft, den Park in seiner Vielfalt und Offenheit für die Bürgerinnen und Bürger weiter zu entwickeln.

Hierzu stellt die SPD-Fraktion einen Antrag zur Weiterentwicklung des Landschaftsparks Duisburg-Nord

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, der Weiterentwicklung des Landschaftsparks Duisburg-Nord dienende Konzeptionen für das Gelände des heutigen Delta-Musik-Parks (südlich A 42, nordwestlich A 59, östlich Hamborner Straße) vorzulegen. Hierzu regen wir beispielhaft an:

  • touristische Vermarktung,
  • Entwicklung als Kinderspielraum,
  • Etablierung einer kulturellen Einrichtung oder
  • Ansiedlung einer (oder mehrerer) hochwertigen Gastronomie

Die Debatte um die Neunutzung der Fläche sollte kurzfristig erfolgen, um die Zeit eines Brachliegens der Fläche kurz zu halten und auch mit den weiteren Akteuren (RVR, Land NRW) zielgerichtet zu einem Ergebnis zu kommen

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*