Füchse Duisburg wollen die Spur halten – Erfolgreiches Wochenende soll den 2. Platz festigen

Anzeige

Der Eishockey-Oberligisten Füchse Duisburg hofft seine punktemäßige Schwächephase mit dem überzeugenden Heimspielsieg gegen Halle vom letzten Sonntag beendet zu haben. Die nächste Gelegenheit dies zu beweisen, bietet sich bereits am Freitagabend mit dem Heimspiel gegen die Icefighters aus Leipzig. Spielbeginn in der SCANIAArena ist um 19.30 Uhr. Ticketschalter, Fanshop und Verzehrstände sind bereits wie immer ab 17.30 Uhr geöffnet.

Sonntag kommt es dann zum Topspiel der Oberliga, wenn die Füchse ab 19.00 Uhr bei den Tilburg Trappers zu Gast sind. Der Freitaggegner des EVD aus Leipzig startete nicht so erfolgreich in die Meisterrunde. Dem Sieg gegen den letztjährigen Meister aus Tilburg stehen drei Niederlagen gegenüber. Dass mit den Leipzigern trotzdem zu rechnen ist, bewiesen sie am letzten Sonntag, als sie Herne am Rande einer Niederlage hatten. Auch beim letzten Aufeinandertreffen in Leipzig, wurde den Füchsen nichts geschenkt.

Anzeige

„Leipzig ist ein unbequemer Gegner. Sie sind eine Mannschaft die, unermüdlich kämpft, nie aufgibt und das die ganzen 60 Minuten“, so Füchse- Co-Trainer Reemt Pyka. Das letztjährige Playoff-Aus ist für alle Füchse- Fans an dieser Stelle noch allgegenwärtig. Auf jeden Fall werden die Füchse gut vorbereitet
sein. Gleichzeitig werden die Neuzugänge Cody Bradley und Jakub Wiecki erstmals vor heimischem Publikum zeigen, was sie können. Ebenfalls den Füchsen zur Verfügung stehen werden Lukas Koziol und Ricco Ratajczyk. Beide sollen die wichtigen zehn Spiele für den EVD bestreiten, damit sie auch in den Playoffs eingesetzt werden können. Im Tausch mit Ratajczyk wird Jari Neugebauer an diesem Wochenende in Frankfurt aushelfen.

Am Sonntag geht es dann zum letztjährigen Meister aus Tilburg. Die Niederländer haben in der Meisterrunde bereits einiges Federn lassen müssen. Momentan belegen die Trappers nur den 4. Platz der DEB Oberliga Nord. Mit dem sehr hart spielenden Hagemeijer, den Topscorern Bruijsten und Larson sowie Meierdres im Tor haben die Niederländer mit die besten Einzelspieler der Liga. Mit ihrem überragenden Überzahlspiel erreichen die Niederländer den Bestwert der Liga. Der EVD hat an Tilburg nicht so gute Erinnerungen. Verlor man doch das Hinspiel in der Vorrunde klar. „Tilburg hat momentan sicherlich eine schwächere Phase, wie andere Teams auch. Sie gehören aber trotzdem zu den besten Teams der Liga“, so Füchse-Trainer Lance Nethery im Vorfeld der Wochenendbegegnungen.

Anzeige

Im Rahmen des letzten Aufeinandertreffens beider Mannschaften im vergangenen Dezember in Duisburg, ist es zu kleineren Auseinandersetzungen zwischen den Gästefans aus Tilburg und dem Sicherheitsdienst der Füchse gekommen.Entsprechende Missverständnisse konnten jedoch im Rahmen eines sehr guten Gesprächs zwischen den Verantwortlichen beider Klubs Anfang Januar in Duisburg ausgeräumt werden. Beide Seiten freuen sich auf weitere Eishockeyfeste zwischen beiden Mannschaften.

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*