Stadtmuseum Duisburg Erzählcafé: Lebendige Geschichte(n) startet mit neuem Programm

Anzeige

Lesedauer: 2 Minuten

Das Frühjahrsprogramm des Erzählcafé Lebendige Geschichte(n) steht fest. Bereits Februar findet die erste von vier Veranstaltungen im ersten Halbjahr im Kultur- und Stadthistorischen Museum am Johannes-Corputius-Platz im Innenhafen.

Anzeige

Der Autor Mevlüt Asar, der 2016 mit dem Fakir-Baykurt-Kulturpreis der Stadt Duisburg ausgezeichnet wurde, liest am Sonntag, 12. Februar, um 15 Uhr unter dem Titel „Wanderer zwischen den Welten“ Geschichten über und von seiner „neuen“ Heimat im Ruhrgebiet. Hasan Kalcik ist kurdischer Journalist und Schriftsteller und lebt in Duisburg. Er erzählt in seinem aktuellen Kurzgeschichten-Band vom Leben in seiner neuen und alten Heimat. Der Musiker Neser Zedan begleitet die Lesung an der Gitarre.

Im Rahmen des Interkulturellen Frauenfestes „Schwester, Alba, Sister…“ am Sonntag, 12. März, um 14 Uhr lesen Svenja Berger, Heinrike Großher und Birgit Stieler vom Duisburger Wortwechsel ihre Texte zum Thema. Musikalisch begleitet werden sie von der Cellistin Friederike Lisken.

Anzeige

Frank Zepp Oberpichler ist am Sonntag, 30. April, um 15 Uhr mit seinem literarisch- musikalisch Programm „Ein Grubenkind im Heartland“ zu Gast im Erzählcafé. Er liest Geschichten aus seinen gleichnamigen Büchern, zeigt alte schwarz-weiß Fotografien und spielt dazu Gitarre.

Und im Mai kommt ein Kammerhörstück vom Lauschsalon „Geschichten eines ungestümen Herzens“ am Sonntag, 21. Mai, um 15 Uhr mit der Hörfunksprecherin und Schauspielerin Anja Bilabel ins Stadtmuseum. Die Sprecherin erzählt über das Leben und Wirken von Rose Ausländer, Gertrud Kolmar, Mascha Kaléko und Nelly Sachs. Sie stellt neben der Historie die Phantasie, die Stärke und den Mut der Frauen und ihrer Leidenschaft zum Schreiben. Musikalisch begleiten wird die virtuose Querflötistin Marchela Margaritova.

Der Eintritt kostet 4,50 Euro. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter (0203) 283-2640 oder im Internet unter www.stadtmuseum-duisburg.de.

Anlagen:

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*