Theater Duisburg – Märzprogramm – THEATERTREFFEN

Anzeige

Nachdem uns am 4. März die FAMILIE FLÖZ mit INFINITA besucht hat, laden wir am 5. März – sechs Tage vor Beginn des Festivals – zu einem Streifzug durch das Programm des THEATERTREFFEN im Rahmen der 38. Duisburger Akzente ein. In diesem Jahr beschäftigt sich das Kulturfestival vom 11. – 26. März mit dem Thema „Umbrüche“. 2017 jährt sich die Reformation zum 500. Mal. Was am 31. Oktober 1517 mit der Veröffentlichung von Luthers 95 Thesen beginnt, verändert ganz Europa und hat Auswirkungen bis in unsere heutige Zeit. Davon inspiriert greift das Kulturfestival das Thema der Veränderung auf, der sich jede Zeit und jeder Mensch aufs Neue stellen muss.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit dem Schauspiel Hannover, dem Schauspiel Frankfurt, dem Deutschen Theater Berlin und dem Burgtheater Wien. Zum ersten Mal haben wir das Münchner Volkstheater zu Gast. Wir freuen uns auf große Namen: Corinna Harfouch, August Zirner, Constanze Becker, Ulrich Matthes, Dagmar Manzel, Nicolas Ofczarek, August Diehl und Philipp Hochmair werden in diesem Jahr auf der großen Bühne zu erleben sein.

Anzeige

Im FOYER III fiebern wir gleich drei Premieren entgegen. Bühne Cipolla zeigt zum ersten Mal ihre Version von Kleists Novelle „Michael Kohlhaas“, Kevin Barz inszeniert Samuel Becketts „Endspiel“ mit Matthias Matz, Wolfgang Völkl und Jonas Schütte, der auch seinen Solo-Abend „Der Weg zum Glück“ in unserem Studio unter dem Dach zeigt.

Vervollständigt wird das Programm durch einen Monolog über Sophie Scholl, den sich zwei Mitglieder unseres Jugendclubs „Spieltrieb“ vorgenommen haben.

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*