Duisburg Rheinhausen/Alt-Homberg: Diebe brechen in Keller und Garagen ein

Anzeige

Duisburg (ots) – Im Stadtgebiet sind am vergangenen Wochenende Einbrecher unterwegs gewesen. In Hochemmerich haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag (19. März) um 2:35 Uhr in zehn Keller an der Karolastraße eingebrochen. Ein 51-jähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses verhinderte, dass die Täter mit der Beute flüchten konnten. Er war durch die lauten Geräusche geweckt worden und hatte vom Fenster aus zwei Männer mit Taschen in der Hand beobachtet, die sich im Vorgarten aufhielten.

Der Bewohner schrie die beiden an, worauf sie die Taschen fallen ließen und zu Fuß auf die Ursulastraße in Richtung Hochfelder Straße flüchteten. Ihre Beute ließen sie liegen. Als die Polizei eintraf, stellten die Beamten einige Gegenstände aus den aufgebrochenen Kellern sicher, unter anderem Werkzeug und Reisetaschen, das mit Schuhen und gefrorenen Lebensmitteln gefüllt war. Die Täter sollen zwischen 18 und 19 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß sein. Zur Tatzeit trugen sie schwarze Kapuzenpullis.

Anzeige

In Alt-Homberg haben Diebe am Schwarzwaldweg in der Nacht auf Samstag (18. März) in der Zeit von 2:30 bis 9:30 Uhr am Vormittag in insgesamt 13 Garagen eingebrochen. Unter anderem erbeuteten die Täter Fahrräder, Reifen und Werkzeug.Zeugen, die zur Tatzeit etwas Auffälliges an einem der Orte beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern machen können, wenden sich bitte an die Kriminalpolizei unter 0203 280-0.

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*