Polizei warnt: Betrüger verkaufen geklaute Autos mit gestohlenen Dokumenten

Anzeige

Duisburg (ots) – Die Polizei warnt vor Betrügern, die geklaute Autos mit gestohlenen Dokumenten verkaufen. Wie berichtet (siehe Pressemitteilung vom 18. April) brachen Unbekannte am Osterwochenende in das Straßenverkehrsamt Duisburg ein und stahlen verschiedene Dokumente. Darunter befanden sich unter anderem Zulassungsberechtigungen Teil 1 und Teil 2. Einige Papiere sind jetzt in Verbindung mit Autoverkäufen über Internetplattformen aufgetaucht.

So kaufte sich ein Mann (60) am vergangenen Freitag (12. Mai) in Dortmund einen Audi Q 5 mit Hamburger Kennzeichen. Als er den Wagen am Montag (15. Mai) in seiner Heimat im Baden-Württembergischen Pfullendorf auf seinen Namen zulassen wollte, erlebte er eine böse Überraschung: die italienische Polizei schrieb den Audi bereits Mitte April als gestohlen aus, die Hamburger Kennzeichen sind Totalfälschungen und die Fahrzeugdokumente stammen aus dem Einbruch ins Straßenverkehrsamt Duisburg.

Anzeige

Ähnliche Fälle sind in den letzten Tagen aus Gießen und Recklinghausen bekannt geworden. Bitter ist für die Käufer, dass die Betrüger mit ihrem Bargeld weg sind und sie keinen Anspruch auf den Wagen haben. Die Polizei rät beim Autokauf immer sämtliche Dokumente sorgfältig zu prüfen. Kommt Ihnen etwas ungewöhnlich vor, sehen sie von einem Kauf ab und alarmieren sie die Polizei.

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*