Zinsgünstige Kredite in Duisburg für Modernisierungen vom Land NRW

Anzeige
Rathaus Duisburg
Rathaus Duisburg

75 Prozent des Duisburger Wohnungsbestandes sind aus den Baujahren vor 1970. Viele Eigentümer denken daher darüber nach, ihre eigengenutzten oder vermieteten Wohnungen zu modernisieren. Zur Finanzierung dieses Vorhabens können bei der Stadt Duisburg öffentliche Mittel aus dem Budget „RL BestandsInvest“ des Landes NRW beantragt werden, sofern mit der Durchführung noch nicht begonnen wurde. Insbesondere gefördert werden folgende Investitionen:

• Verbesserung der Barrierefreiheit, z. B. Einbau einer bodengleichen Dusche
• Schutz vor Einbruch / bessere Sicherheit, z. B. Einbau/Nachrüsten von Türen mit Türspionen oder Querriegelschlössern
• Verbesserung der Energieeffizienz und/oder des Wohnumfeldes, z. B. Wärmedämmung der Außenwände

Anzeige

Es werden Darlehen bis zu 40.000 Euro je Wohnung gewährt. Die Bewilligung setzt großenteils keine Einhaltung von Einkommensgrenzen voraus und verlangt bis auf einige Ausnahmen keinen Übergang der geförderten Wohnung in die Sozialbindung. Die Finanzierungkonditionen sind äußerst günstig mit Tilgungsnachlässen und niedrigen Zinsen.

Auf der Seite www.duisburg.de sind nach Eingabe „BestandsInvest“ im Suchfeld weitere Details abrufbar. Das Amt für Soziales und Wohnen der Stadt Duisburg berät Interessierte über die Fördermöglichkeiten zu ihrem Bauvorhaben. Auskünfte gibt es unter den Rufnummern (0203) 283-2463 oder (0203) 283-2481.

Anzeige

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*