Mittelmeiderich: Jugendliche gehen Polizisten bei Personenkontrolle an

Anzeige

Duisburg (ots) – Bei einer Personenkontrolle auf der Walzstraße am Mittwoch (07. Juni) gegen 16:30 Uhr gingen vier Jugendliche (12, 13, 14, 15) Zivilpolizisten an. Als die Beamten den 12-Jährigen wegen des Verdachts des Drogenbesitzes durchsuchen wollten, trat er nach ihnen und versuchte sich los zu reißen. Niemand verletzte sich. Bei ihm fanden sie ein Tütchen Marihuana und stellten es sicher. Der 14-Jährige übergab den Polizisten freiwillig einen sogenannten Gras-Crusher – eine Dose zum Zermahlen der Drogen.

Gegen Beide wird wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetztes ermittelt. Während der Maßnahmen beleidigte die 15-Jährige die Einsatzkräfte mehrfach als „Hurensöhne“ und „Missgeburten“. Sie erhält eine Strafanzeige wegen Beleidigung. Bei dem vierten im Bunde fanden sie ein verbotenes Einhand-Messer. Auch dieses wurde sichergestellt.

Anzeige

Gegen den 13-Jährigen wird wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Nach Abschluss der Maßnahmen nahmen die jeweiligen Eltern ihre Jungen in Empfang. Das Mädchen konnte selber nach Hause gehen. Zu den Strafanzeigen fertigten die Polizisten noch einen Bericht an das Jugendamt.

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Anzeige

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*