Neumühl: Auseinandersetzung beim Sammeln von Unterschriften für die NPD

Anzeige

Duisburg (ots) – Am Mittwoch (7. Juni) kam es um 11:45 Uhr auf der Holtener Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf Personen beim Sammeln von Unterschriften für die Partei NPD. Ein 50-Jähriger Duisburger und sein Begleiter (49) aus Görlitz warben bei einer Frau (29) und zwei Männern (26, 31) um die Unterzeichnung eines Formulars, dass die NPD NRW bei der Bundestagswahl auf der Wahlliste stehen soll.

Im Laufe des Gesprächs kam es zu einem Streit, bei dem der 50-Jährige dem 31-Jährigen auf die Lippe schlug. Dieser wurde dabei verletzt und wollte selber zur Behandlung zum Arzt gehen. Er erstattete bei der Polizei Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Anzeige

Facebook Diskussionen

FB Kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*