Anzeige

Volkshochschule Duisburg präsentiert das Herbstsemesterprogramm 2017

Die ersten Veranstaltungen des Herbstsemesters 2017 der Volkshochschule Duisburg beginnen am Montag, 4. September. Einzige Ausnahme: der erste Jour Fixe ist schon am Donnerstag, 31. August, um 17 Uhr. In allen sieben Stadtbezirken finden VHS-Veranstaltungen statt. Im Zentrum sind es hauptsächlich die Kursorte im VHS-Haupthaus „Stadtfenster“ auf der Steinschen Gasse, in der Nahestraße und in der Gustav-Heinemann-Realschule.

Von den 1.046 Veranstaltungen des Herbstsemesters entfallen rund 813 auf die Innenstadt und den Duisburger Süden und 233 auf die Regionen Westen und Nord. Über 400 Veranstaltungen finden im Stadtfenster auf der Steinschen Gasse statt, das seit 2015 den größten Teil der Volkshochschulveranstaltungen beherbergt.

Volles Programm bei der VHS. Foto: Stdt Duisburg.

In diesem Herbstsemester bietet die VHS Duisburg 17 Bildungsurlaube an, für die in Nordrhein-Westfalen die meisten Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen bis zu fünf Tage zusätzlichen bezahlten Urlaub in Anspruch nehmen können. Darunter sind Intensivkurse in Englisch, Italienisch und Spanisch, Kurse zu EDV-Anwendungsprogrammen wie Word und Excel, zur Webseitengestaltung mit HTML, dem Layouten mit Adobe InDesign CS6, Kurse zur Finanzbuchführung sowie der Lohn- und Gehaltsverwaltung mit DATEV, der Systemischen Beratung, der professionellen Rhetorik und zu Konfliktlösungsstrategien. Zwei Filmseminare im Rahmen der politischen Bildung begleiten das Dokumentarfilmfestival „Duisburger Filmwoche“ im November.

Die Kurse laufen in der Regel über 13 Wochen und enden Mitte Dezember. Die Preise für die Veranstaltungen sind gleich geblieben. Um niemanden aus finanziellen Gründen vom Besuch der VHS auszuschließen, können Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslosengeld-I- und -II-Empfänger und Bezieher von Wohngeld gegen einen entsprechenden Nachweis eine zum Teil erhebliche Ermäßigung beantragen. Besitzer einer Familienkarte erhalten eine zehnprozentige Ermäßigung auf den vollen Preis, wenn keine weitergehenden Ermäßigungsgründe vorliegen.

Eine weitere Vergünstigungsmöglichkeit besteht durch den Erwerb der VHS-Karte, die zur Ermäßigung eines Kurspreises um fünf Euro und zum kostenlosen Besuch fast aller Einzelveranstaltungen berechtigt. Diese VHS-Karte kostet 19 Euro, ist in den Geschäftsstellen der VHS erhältlich und ein Semester lang gültig. Bereits bei dem Besuch von vier Einzelveranstaltungen hat sich diese Investition rentiert.

Insgesamt 16 Fremdsprachen werden angeboten, für Interessenten mit Vorkenntnissen und ohne Vorkenntnisse. Die Standardsprachkurse finden einmal die Woche statt. Schnellere Lerner sind dagegen in Intensiv- und Kompaktkursen gut aufgehoben. Wer beruflich stark eingespannt ist, aber dennoch lernen möchte, findet im Bereich Englisch attraktive Samstagsangebote und drei Business-Angebote auf verschiedenen Niveaustufen.

Die VHS ist im Sprachbereich Prüfungszentrum für die telc gGmbH. Prüfungen können in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch abgelegt werden. Für Chinesisch werden Prüfungen in Kooperation mit dem Konfuziusinstitut durchgeführt. Alle Sprachzertifikate sind national und international anerkannt und bescheinigen offiziell Fremdsprachenkenntnisse; ein Plus für jede Bewerbung.

Die meisten Prüfungen an der VHS Duisburg finden jedoch im Bereich Deutsch statt. Hierzu zählen Zertifikatsprüfungen nach Abschluss der Integrationskurse, vermehrt Prüfungen auf dem Niveau B2 sowie Prüfungen auf den Niveaus C1 und C2 des Goethe-Instituts. Nicht zu vergessen natürlich die Einbürgerungstests für Menschen, die die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen möchten.

Das Angebot an Deutschkursen differenziert sich immer stärker. Neben den Alphabetisierungskursen für Deutsche, die nicht oder nicht gut lesen und schreiben können, gibt es seit dem Zuwanderungsgesetz circa 100 Integrationskurse. Außerdem wird in weiteren Kursen neben der deutschen Sprache vor allem die lateinische Schrift vermittelt, es gibt themenbezogene Kurse zur Artikulation, Konversation und zur freien Rede und als neue Entwicklung berufs- und arbeitsplatzbezogene Deutschkurse, sowohl für Asylbewerber, als auch für Migranten, die bereits lange hier leben und noch Schulungsbedarf haben. Das Angebot ist vielfältig mit unterschiedlichen Unterrichtsstundenzahlen und die Nachfrage reißt nicht ab.

Im Bereich der politischen Bildung wird in diesem Semester die Reihe „ZEIT Akademie im Gespräch“ fortgesetzt. Diese Reihe ist eine Kooperation der VHS Duisburg mit der ZEIT Akademie der Wochenzeitung DIE ZEIT. Immer montags besteht die Möglichkeit, neue spannende Wissensgebiete zu entdecken, dieses Mal: politische Philosophie. Julian Nida-Rümelin, Philosophieprofessor an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, hat ein Seminar mit der ZEIT Akademie aufgezeichnet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehen sich die jeweils halbstündigen Vorträge gemeinsam an und vertiefen das Gesehene im gemeinsamen Gespräch unter Leitung eines Dozenten vor Ort.

Der Fachbereich politische Bildung bietet in diesem Herbstsemester zum zweiten Mal eine kostenlose Qualifizierungsreihe für Menschen an, die sich ehrenamtlich um Flüchtlinge kümmern. In Fortführung der Qualifizierungsreihe „Engagement braucht Leadership“ gibt es in diesem Semester auch zwei Angebote, die sich speziell an ehrenamtliche Vereinsvorstände richten. Ein fünfteiliger Kurs behandelt das Thema „Vereine und Steuern“, ein Samstagsworkshop das Thema „Pressearbeit“. Fahrten zu Institutionen der EU in Brüssel, Besichtigungen interessanter Projekte vor Ort hier in Duisburg und regelmäßige Vorträge zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen komplettieren das Programm des Fachbereichs.

Im Programmbereich Bildung für nachhaltige Entwicklung geht es unter anderem um Umweltschutz durch Digitalisierung. Der monatliche Stammtisch Bürger-Energiewende ist ein fester Treffpunkt für alle Duisburgerinnen und Duisburger, die sich für Fragen des Klimaschutzes und der klimafreundlichen Energieerzeugung interessieren. Vorträge, Exkursionen und Waldgänge zu besonderen Themen runden das Programms des Fachbereichs ab.

Bei Exkursionen des Fachbereichs kulturelle Bildung kann man die documenta 14 in Kassel, die Ausstellung „Ferdinand Hodler – Maler der frühen Moderne“ in der Bundeskunsthalle Bonn, die Matisse-Bonnard-Sonderausstellung und die Ausstellung „Maria Sibylla Merian und die Tradition des Blumenbildes“ im Museum Städel in Frankfurt, die Jubiläumsschau zum 500. Geburtstag von Tintoretto im Wallraf-Richartz-Museum in Köln und die Édouard Manet-Ausstellung im Von der Heydt-Museum in Wuppertal besuchen. Vorträge und Zeichenkurse beispielsweise im botanischen Zeichnen ergänzen dieses Programm.

Musikliebhaber können sich auf Größen wie Cecilia Bartoli und Sol Gabetta oder Thomas Hampson in der Philharmonie Essen und Max Raabe in der Kölner Philharmonie freuen. Natürlich gibt es auch wieder Fahrten zur Villa Hügel und eine Reihe von Live-Konzerten in der VHS. Auch eine Fahrt zu einer Aufführung des Nederlands Dans Theater – NDT2 wird wieder angeboten. In den Bereichen Religion, Mythologie und Symbolik, Literatur, Geschichte, Philosophie, Kunst- und Kulturgeschichte sowie im Jour Fixe wird ein breites Angebot an Vorträgen vorgehalten.

Im kommenden Herbstsemester hebt die Volkshochschule Veranstaltungen mit Duisburg-Bezug wieder besonders hervor. Im Programm sind diese Angebote mit dem Logo „Duisburg ist spannend“ gekennzeichnet. Außerdem wurde eine gleichnamige Broschüre erstellt, in der alle Vorträge, Führungen und Besichtigungen zusammengetragen wurden. So können sich alle, die Duisburg näher kennen lernen möchten, noch einfacher zurechtfinden.

Anzeige

Erstmals bietet die VHS alle Kurse des erfolgreichen kaufmännischen Zertifikatssystems Xpert Business an. Aus zwölf Modulen von zum Beispiel Betrieblicher Steuerpraxis, Controlling sowie Finanz- und Lohnbuchhaltung können Teilnehmende ihr individuelles Paket schnüren und bundesweit anerkannte Abschlüsse erwerben. Die insgesamt 22 Kurse finden jeweils zur Hälfte in der VHS und online als Webinar statt. Die zeitliche Aufteilung der Finanzbuchführungslehrgänge ermöglicht es, bereits innerhalb eines halben Jahres den Abschluss Fachkraft Finanzbuchführung (XB) zu erzielen. Darauf aufbauend gibt es die Möglichkeit weiterführende Kurse zu belegen, die dann zu Abschlüssen führen, die unter anderem bei einem Studium an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management mit Creditpoints anerkannt werden. Aufgrund der Modularisierung ist Xpert Business sowohl für Einsteiger in die Finanzbuchführung als auch für alle, die bereits in diesem Berufsfeld arbeiten und ihre Kompetenzen ausbauen möchten, geeignet. Die VHS bietet hierzu eine umfangreiche Beratung im Vorfeld an.

Abgerundet wird die berufliche Bildung durch ein breites Angebot an Kommunikations- und Rhetorikseminaren.

Im Bereich der pädagogischen Qualifizierungen bietet der Kurs „Visuelle Kommunikation für Berater und Trainer – Prozesse visualisieren und strukturieren“ für alle beratend Tätigen oder Trainer Techniken und Tipps, um das Flipchart als ideales Instrument der Informationsvermittlung zu nutzen, kreative Prozesse nachhaltig zu dokumentieren und das Arbeiten im Dialog strukturiert festzuhalten. Praktiker können ihren Methodenkoffer in den beiden „Starterpaketen in die Systemische Beratung“ auffrischen und ergänzen.
Ein Schwerpunkt im kommenden Semester liegt auf dem Thema Konflikt. Sei es im Umgang mit herausfordernden Kindern, Eltern oder im Kollegenkreis – für alle Bereiche gibt es ein passendes Fortbildungsangebot.

Rund 100 Bildungsveranstaltungen in Hamborn, Rheinhausen und der Stadtmitte nutzen die Möglichkeit der elektronischen Datenverarbeitung in VHS-eigenen IT-Räumen mit moderner Ausstattung und schnellem Internetzugang. Grundkurse vermitteln Basiswissen und haben in der Regel Office-Anwendungen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, E-Mail-Verwaltung und Präsentationstechniken) zum Inhalt. Weitere Angebote befassen sich mit kaufmännischen Anwendungen, Betriebssystemen und Netzwerken, Datenbanksystemen, dem Internet, der Webseitenerstellung sowie der Grafik-, Foto- und Videobearbeitung. Auch gibt es eine Veranstaltung zum 3D-Zeichnen und -Drucken für Einsteiger. Neu sind Kurse für den Einstieg in die Arduino- und Raspberry-Nutzung und -Programmierung.

Für Menschen, die noch wenig Berührung mit der digitalen Welt hatten, dieses aber nachholen möchten, bietet die VHS Duisburg im Herbst dreimal eine kostenlose offene Sprechstunde an. Hier kann man sich erste Informationen holen und erfährt, wie man weiter Schritt für Schritt die digitale Welt erobern kann. Seniorenkurse sehen ein etwas geringeres Lerntempo vor und stellen sich auf die besonderen Wünsche und Erwartungen dieser Zielgruppe ein.

Anzeige

IT-Wissen in kleinen Portionen gibt es in der Reihe „Wissensbissen“. In den Abendseminaren mit einer Dauer von drei bis fünf Unterrichtsstunden werden Themen behandelt wie „Internetsicherheit“, „Wie schütze ich meinen PC vor Datenverlust“, „Android: Sicherheit für das Smartphone“, „Arduino? Raspberry? Was ist das und was kann der Eine besser als der Andere?“ oder „Erfolgreiches Bewerben mit Xing und Co.“

Auch im Herbst bietet die VHS wieder ein reichhaltiges Kursspektrum in den Bereichen Gesundheit und Bewegung. Insgesamt stehen über 150 Veranstaltungen zur Auswahl. Neben den bewährten Fitnessangeboten wie Pilates, Zumba, Aquafitness, Rückengymnastik, Faszientraining, Walking bilden vor allem die Methoden, die dem körperlichen und seelischen Wohlbefinden dienen, wie Yoga, Taiji, Qi Gong, Breathwalk, (manche Kurse finden auch in der Natur statt), Fußreflexzonenmassage und Meditation einen Schwerpunkt des Programms. Aber auch Angebote zur Steigerung der Selbstsicherheit wie ein Einführungskurs in Krav Maga oder in das Präventive Selbstverteidigungstraining ergänzen das Spektrum. Für Seniorinnen und Senioren wird ein ausgesuchtes Programm mit den Schwerpunkten in Koordination, Beweglichkeitsübungen sowie angemessenem Kraft-Ausdauertraining spielerisch mit und ohne Musik angeboten.

Das Thema „Textiles Gestalten“ steht nach wie vor hoch im Kurs. Anfängerinnen und Anfängern wird an einem Wochenende die Bedienung der Nähmaschine nahegebracht, in Semesterkursen können Interessierte Kleidungsstücke nach Wunsch zuschneiden und nähen.

Auch die 28 angebotenen Kochkurse erfreuen sich erfahrungsgemäß einer sehr großen Beliebtheit. Das breite Spektrum umfasst eine kulinarische Weltreise in die afrikanische, asiatische, arabische und türkische Küche oder auch thematisch orientiert in die Welt der Gewürze, der Zubereitung im Wok, ein festliches Fingerfood oder in die vegetarische und vegane Küche.

Aber auch andere praktische Themen gehören zum Angebot der Duisburger Volkshochschule, zum Beispiel Seminare zur Fahrradreparatur oder zur Motorradinspektion.

Ein umfangreicher Service bietet Informations-, Beratungs- und Anmeldemöglichkeiten für VHS-Veranstaltungen. Die Geschäftsstellen sind bis 16 Uhr, freitags bis 13 Uhr geöffnet. Vom 28. August bis zum 7. September bietet die VHS in Rheinhausen, Hamborn und im Zentrum mit Öffnungszeiten bis 18 bzw. 19 Uhr (außer freitags) einen zusätzlichen Service an, den man für eine persönliche Beratung und Anmeldung nutzen kann. Telefonisch ist eine Anmeldung nicht möglich, aber man kann seinen Platz für drei Tage reservieren lassen. Natürlich ist eine Informationsrecherche im Internet unter www.vhs-duisburg.de mit anschließender Anmeldemöglichkeit für nahezu alle Veranstaltungen vorhanden.

– Pressemitteilung und Foto: Stadt Duisburg –

Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen