Deutscher Regionalfernsehpreis: Duisburgs TV-Sender STUDIO 47 holt sich den vierten „Regiostar“

Aller guten Dinge sind vier: Nach 2013, 2016 und 2017 hat STUDIO 47 auch in diesem Jahr beim Deutschen Regionalfernsehpreis gewonnen. Der „Regiostar“ wurde am vergangenen Wochenende bei einer großen TV-Gala in Koblenz verliehen.

In der Kategorie „Bestes Interview“ wurde Alrik Seidel ausgezeichnet. Der STUDIO 47-Redakteur hatte im Vorfeld des Bürgerentscheids zum geplanten Designer Outlet Center den renommierten Architekten und Städteplaner Walter Brune interviewt. „Alrik Seidel versteht es, die Emotionen seines Gesprächspartners einzufangen“, so die Begründung der Fachjury: „Präzise, sachkundige Fragen zu einem aktuellen Thema.“

Auch Denise Deller, Chefin vom Dienst bei STUDIO 47, konnte eine „Regiostar“-Trophäe nach Duisburg mitnehmen. In der Kategorie „Beste Moderatorin“ zählt sie zu den „Top 3“ im regionalen Fernsehen. Von der Jury wurde sie als „kompetent, erfahren und authentisch“ gelobt: „Ihre Moderationen nehmen den Zuschauer mit.“

Zwei „Regiostars“ für STUDIO 47: Denise Deller und Alrik Seidel holen den Deutschen Regionalfernsehpreis nach Duisburg. Foto: STUDIO 47.

Der „Regiostar“ gilt als größte und wichtigste Auszeichnung für die regionalen Fernsehsender in Deutschland. Er wird seit 2002 von einer Fachjury verliehen, der unter anderem TV-Moderator Dennie Klose, Sat.1-Chefkameramann Frank Trautmann und Fernsehjournalist Diethelm Straube angehören. In diesem Jahr wurden mehr als 230 Beiträge zum Wettbewerb eingereicht.

STUDIO 47 ist der regionale TV-Sender für das westliche Ruhrgebiet und den Niederrhein. Das Programm wird von rund 620.000 Zuschauern in Duisburg, Oberhausen, Mülheim an der Ruhr und im Kreis Wesel empfangen.
Studio 47