Rollende Bibliothek seit 60 Jahren im Duisburger Stadtgebiet unterwegs

Seit 60 Jahren bringt die fahrende Bibliothek Lesefutter in die Stadteile. Foto: Stadt Duisburg.
Seit 60 Jahren rollt der Bücherbus der Stadtbibliothek durch Duisburgs Straßen. 1958 nahm der erste Bücherbus, damals noch ein Bus der Marke „Magirus Deutz“, seinen Dienst auf. Seitdem werden mehrmals wöchentlich Haltepunkte im gesamten Stadtgebiet angefahren. Im letzten Jahr wurde die neueste Version der Duisburger Fahrbibliothek auf die Straße gebracht, die sich am Samstag, 22. September, von 11 bis 16 Uhr in der Innenstadt am Standort Kuhtor/Eingang Sonnenwall präsentieren wird.

Ein Blick in die Regale lohnt sich. 4.500 Medien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene stehen auch am Samstag zur Ausleihe bereit. Die freundliche und helle Ausstattung mit Tageslicht, einem Kunden-PC und einer gemütlichen Sitzecke laden zum Verweilen ein. Für einen barrierefreien Zugang steht ein hydraulischer Rollstuhllift zur Verfügung. Eine kleine Ausstellung zeigt die Fahrbibliotheken der letzten 60 Jahre. Angeboten wird außerdem neben einem Büchertrödel zu Gunsten der Duisburger Bibliotheksstiftung auch ein Luftballon-Weitflugwettbewerb für die Kleinen. Der erste Preis sind Familienkarten für ein Kinderkonzert der Duisburger Philharmoniker, die sowohl der Absender als auch der Finder beim Luftballon-Weitflugwettbewerb erhält. Um 13 Uhr ist dann die bassigste Stimme des Ruhrgebiets zu Gast im Bücherbus: Der Oberhausener Singer- und Songwriter Alexx Marrone singt Blues, Folk, Pop und Rock’n’Roll.
Stadt Duisburg