Eigenproduktion im Theater am Marientor: „Jesus Christ Superstar – The Rockmusical in Concert“ läuft von 12. bis 22. April 2019 in Duisburg

TaM-Direktor Wolfgang DeMarco freut sich auf seine erste Eigenproduktion im Theater am Marientor: Jesus Christ Superstar. Foto: TaM Betriebsgesellschaft mbH.
Im Jahr 1971 landete der erst 22-jährige Andrew Lloyd Webber mit der Uraufführung von Jesus Christ Superstar in New York einen großen Erfolg, das Rockmusical lief 720 Mal am Mark Hellinger Theatre in New York. 1973 folgte die Verfilmung, die für zahlreiche Oscars und Golden Globes nominiert wurde. Hits wie »I Don’t Know How to Love Him«, »I Only Want to Say« oder Herodes’ Song »Try It And See« tragen den Musical-Welterfolg und verbreiten zusammen mit dem Gesamtwerk monumentale Wirkungskraft.

Der Autor Tim Rice, der neben Texten für Musicals auch an den Drehbüchern der Disney-Filme »Aladdin« und »Der König der Löwen« mitgearbeitet hat, erzählt in Anlehnung an die Begebenheiten der letzten sieben Tage von Jesus eine packende Geschichte. Er stellt Jesus den desillusionierten Judas als Erzähler gegenüber, der auch seine Missbilligung der Beziehung zwischen Maria Magdalena und Jesus offen ausspricht. Die Passionsgeschichte vom letzten Abendmahl, Judas‘ Verrat im Garten Gethsemane, das Verhör durch Pontius Pilatus bis zu Kreuzweg und die Kreuzigung selbst wird durch Judas‘ zweifelnde Betrachtung konterkariert, was zu einer aktuellen, bipolaren Sicht auf den „Star“ Jesus Christus führt. In mitreißenden Rhythmen und bewegenden Melodien erzählt Webbers Musical über die Geburt einer Weltreligion die Geschichte von menschlichen Träumen und Sehnsüchten ebenso wie von der Gefahr des Glaubens, der zum Fanatismus wird.

Tickets gibt es über www.theater-am-marientor.de, Ticketmaster, Eventim, allen bekannten Vorverkaufsstellen und den WAZ-LeserLäden.

Das Theater am Marientor hat als Besetzung für „Jesus Christ Superstar – The Rockmusical in Concert“ namhafte Sänger und Musiker verpflichten können. Patrick Stanke wird Jesus Christ Superstar! Seine Vita ist gespickt mit großen Rollen wie den Titelpartien in MOZART!, Jekyll & Hyde und Die Schöne und das Biest. Zuletzt stand er im Musical Tarzan als Kerchak in Oberhausen und in Les Miserables bei den Freilichtspielen in Tecklenburg in der Rolle des Jean Valjean auf der Bühne. Die Rolle der Maria Magdalena übernimmt Dionne Wudu. Sie war in Sister Act als Deloris van Carter und zuletzt als Maria Magdalena am Staatstheater am Gärtnerplatz München zu sehen. Viele Zuschauer kennen sie auch als Moderatorin der Pro7 Sendung Galileo weltweit. Judas Iskariot wird von Andrea Matthias Pagani dargestellt und ist den Zuschauern aus Hairspray, Sunset Boulevard und Titanic bekannt. Der bekannte TV-Entertainer (Blond am Freitag und Kaffeeklatsch) und Schauspieler Ralph Morgenstern wird den von Andrew Lloyd Webber als schrägen Despoten gezeichneten König Herodes darstellen. Morgenstern ist das Genre Musical nicht fremd, er stand schon in Disneys Glöckner von Notre Dame und als Edna in Hairspray auf der Bühne. Csaba Markovits von der Wiener Staatsoper übernimmt die Rolle des Kaiaphas. In weiteren Rollen sind Christian Peter Hauser, der den Musicalfans der Region als Tony der Produktion Body Guard in Erinnerung ist, als Pontius Pilatus, sowie Mathias Schiemann als Annas, Georg M. Leskovich als Petrus und Ben Ivo als Simon zu sehen.

Das 13-Mann Orchester, unter der Leitung von Inga Hilsberg, setzt sich aus Musikern der Kölner Symphoniker zusammen, die auch die Helene Fischer Show begleiten. Für gutes Licht sorgt Michael Grundner (Jose Carreras Welttournee, Wahnsinn!), das Bühnenbild kommt von Helmut Mühlbacher (Schauspielhaus Salzburg). Katja Thost-Hauser zeichnet für die in englischer Originalfassung präsentierte, konzertante Inszenierung als Regisseurin verantwortlich. „Ich glaube an die Magie des Theaters“ ist ihr Motto. Die gebürtige Wienerin war unter anderem am Theater in der Josefstadt, am Raimundtheater, am Theater Koblenz und bei den Sommerfestspielen in Bad Segeberg, engagiert. Sie spielte und inszenierte außerdem 2 Jahre in Winnipeg/Kanada. Ihr Repertoire umfasst unzählige Hauptrollen und sie inszenierte über 100 Theaterstücke. Seit 2015 ist sie die Intendantin der Freilichtspiele Seelbach, für die sie seit deren Gründung 2004 als Regisseurin und Autorin tätig ist. Als Autorin schrieb sie unter anderem „Linas Welt“, ein Kindermusical, das 2016 von den Vereinigten Bühnen Wien (VBW) im Raimundtheater in Wien uraufgeführt wurde.
Theater am Marientor TaM Betriebsgesellschaft mbH