ITB 2019: Duisburg und seine Attraktionen beeindruckend präsentiert!

Tourismusexperten setzen erfolgreich auf Zusammenarbeit und Authentizität

Duisburg Kontor präsentierte zusammen mit Partnern die touristischen Hightlight der Stadt. Foto: Duisburg Kontor GmbH.
Da staunten selbst die eventverwöhnten Berliner nicht schlecht. In der Hotellobby packte der Songschreiber Philipp Eisenblätter plötzlich seine Gitarre aus und gab vor versammelten Gästen seinen Erfolgssong zum Besten: Das Duisburg-Lied. Dann wurde der Song auch als kultige Vinyl-Single präsentiert. In Zusammenarbeit mit Duisburg Kontor extra für den ITB- Auftritt gepresst. Das kleine exklusive Konzert gehörte zum neuen Konzept der Duisburger Tourismus-Strategen. Authentizität ist das Stichwort. Neben kulturellen Highlights und Landmarken besitzt Duisburg eben auch liebenswerte, kreative und authentische Menschen. 500.000 Gründe, sie in den Fokus der Präsentation mit aufzunehmen.

Als einer von ihnen bewies sich auch Oberbürgermeister Sören Link, als er im Studio 47-Interview nach seiner Duisburger Lieblingsroute gefragt wurde, die er mit auswärtigen Besuchern abgehen würde. Die Tagestour beeindruckte, beginnend mit Rheinauen im Morgennebel, Kaffee im türkischen Café. Dann Landschaftspark, Innenstadt, Duisburger Westen und endet schließlich romantisch mit dem Sonnenuntergang bei Tiger & Turtle.
Nach drei Tagen Messe-Marathon zeigte sich Sören Link sehr zufrieden mit dem Duisburger ITB-Auftritt: „Es ist beeindruckend, wie Duisburg sich auf der ITB präsentiert. Selbstbewusst, authentisch und aufmerksamkeitsstark. Gemeinsam mit dem touristischen Netzwerk der Stadt haben wir viel erreicht. Das ist der richtige Weg.“

Warben für die Weltpremiere des Musicals ‚Wallace‘ in Duisburg (v. l.): Kai U. HOmann, Uwe Kluge und Wolfgang DeMarco. Foto: Duisburg Kontor GmbH.
Echtheit und Authentizität sind auch für Uwe Kluge, Geschäftsführer von Duisburg Kontor, ein großes Thema. Er plant unter diesen Vorzeichen eine engere Zusammenarbeit in den verschiedenen Feldern der Stadt: „Wir wollen noch mehr Partner gewinnen. Wir wollen, dass sie sich einbringen. Wir wollen die verschiedenen Akteure an einen Tisch bringen, Netzwerke knüpfen und dann ganz gezielt in den verschiedenen Aktionsbereichen aktiv werden.“

Die ITB bot hierzu gleich reichlich Gelegenheiten. So konnten zum Beispiel unmittelbare Gespräche mit TaM- Betreiber Wolfgang DeMarco geführt werden, der im November die Weltpremiere des Musicals ‚Wallace‘ in Duisburg starten wird. Kai U. Homann, Geschäftsbereichsleiter Tourismus bei Duisburg Kontor: „Duisburg wird wieder zur Musical-Stadt. Duisburg und das TaM haben es verdient. Nicht umsonst gilt das Theater am Marientor als eines der Schönsten des Landes.“

Die kompletten STUDIO 47 Interviews hier:
https://youtu.be/dqBqSaS4lvghttps://youtu.be/dqBqSaS4lvghttps://youtu.be/dqBqSaS4lvg
Mit Sören Link
https://youtu.be/BFulyFMUDEUhttps://youtu.be/BFulyFMUDEUhttps://youtu.be/BFulyFMUDEU
Mit Uwe Kluge
Duisburg Kontor GmbH