Zoo Duisburg: Auszeichnung als erster demenzfreundlicher Zoo in NRW

Alzheimer Gesellschaft Duisburg überreicht Zertifikat, spezielles Angebot für Menschen mit Demenz

Die Alzheimer Gesellschaft Duisburg hat den Zoo Duisburg als demenzfreundlichen Zoo ausgezeichnet. Foto: Zoo Duisburg.
Die Alzheimer Gesellschaft Duisburg zeichnet den Zoo am Kaiserberg als ersten demenzfreundlichen Zoo in Nordrhein-Westfalen aus. Im Rahmen der Kampagne „Herz & Heimat“ können Menschen mit Demenz nun an einer besonderen Zooführung teilnehmen.

Möglich wurde das Projekt „Herz & Heimat“, dank Mitteln einer zweckgebundenen Erbschaft und mit Unterstützung der Stadt Duisburg. „Mit dem Projekt möchten wir Erinnerungen wach rufen und die Stärke von Menschen mit Demenz fördern. Diese liegt besonders darin, von früheren Erlebnissen zu erzählen“, verrät Orla- Maria Wunderlich, stellv. Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Duisburg. Zusammen mit dem Zoo erarbeiteten die Mitarbeiter der Gesellschaft in den vergangenen Monaten ein umfangreiches Konzept – auch die Schulung von 11 Zoo-Mitarbeitern stand auf dem Programm.

„Das Zoo-Team ist sehr stolz, als erster demenzfreundlicher Zoo in NRW ausgezeichnet zu werden“, freut sich Zoodirektorin Astrid Stewin. Oberbürgermeister Sören Link ergänzt: „Unser Zoo ist ein Ort, den Menschen jeden Alters gerne besuchen. Umso mehr freut es mich, dass es nun auch für Menschen mit Demenz ein besonderes Angebot gibt und sie den Zoo auf eine für sie passende Art und Weise erleben können“.

Gemeinsam mit der Alzheimer Gesellschaft Duisburg hat das Zoo-Team eine speziell auf demente Personen zugeschnittene Führung erarbeitet, die den Erinnerungswert der Teilnehmer in den Vordergrund stellt. Aber nicht nur Giraffe, Brillenbär und Trampeltier werden bei dem etwa 1 ½ stündigen Rundgang besucht. Bei den Elefanten gehen die von Demenz betroffenen auf Tuchfühlung mit den Dickhäutern, füttern die imposanten Tiere mit Möhren unter Anleitung eines Tierpflegers vom Besucherbereich aus. „Nach dem ersten Besuch schaute ich in viele unbeschwerte, fröhliche Gesichter“, schildert Bettina Vootz, Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft ihre Eindrücke.

Generell geht es bei der Führung der besonderen Art weniger um Wissensvermittlung, vielmehr um das Erlebnis mit allen Sinnen. So begeistern die Zoobegleiter die Teilnehmer mit einer Nachbildung eines Elefantenbackenzahns, Kamelwolle und frischem Eukalyptus, der Lieblingsspeise der Duisburger Koalas. Der Rundgang durch den Zoo bietet aber nicht nur tierisch schöne Momente, vielmehr haben die Teilnehmer die Möglichkeit, von ihren Erlebnissen mit Tieren zu berichten und anschließend bei Kaffee und Kuchen das Erlebte Revue passieren zu lassen.

Von März bis Oktober bieten Alzheimer Gesellschaft und Zoo ab sofort jeden letzten Donnerstag im Monat um 15.00 Uhr die spezielle Führung durch den Zoo an. Für betroffene Personen sind die Teilnahme sowie das anschließende Beisammensein bei Kaffee und Kuchen kostenfrei. Eine Begleitung durch einen Angehörigen ist notwendig, hier belaufen sich die Kosten auf 25 Euro. Anmeldungen für die Veranstaltungen nimmt die Alzheimergesellschaft Duisburg unter 0203 – 30 95 104 oder unter info@alzheimer-duisburg.de entgegen. Geschulte Zoobegleiter sowie eine ehrenamtliche Kraft der Alzheimer Gesellschaft Duisburg sind als Ansprechpartner vor Ort.
Zoo Duisburg

Anzeige

Anzeige
Anzeige