Mit vielen Projekten im Gepäck geht´s an die Isar: Duisburg-Delegation auf Expo Real

Vom modernen Bürohaus im Duisburger Süden bis hin zu neuem Quartier „RheinOrt“

Es geht wieder los: Die Expo Real in München. Foto: Frank Elschner / BMR.
Leuchtturm-Projekte wie „6-Seen-Wedau“ oder „Am Alten Güterbahnhof“ werden weiterhin hoch im Kurs stehen, wenn nächste Woche die Expo Real 2019 in München beginnt. Aber auch Neues hat die Delegation von Duisburg plus in petto: So beispielsweise das GreenView, ein geplantes modernes Bürogebäude im Duisburger Süden, und die aktuellen Entwicklungen zum „RheinOrt“. Diese werden gemeinsam von Oberbürgermeister Sören Link, Stadtentwicklungsdezernent Martin Linne, Wirtschaftsdezernent Andree Haack, GFW-Geschäftsführer Ralf Meurer, Hendrik Trappmann, Leiter des Stadtentwicklungsamtes, den Repräsentanten der FERRARO Group, Damiano Ferraro und Harald Full, vorgestellt. Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH hat auch diesjährig die Federführung des Duisburger Messeauftritts inne.

Darüber hinaus erwartet die Fachbesucher der Messe die Vorstellung des Immobilienberichts Ruhr, der unter dem Motto steht: „Wer A sagt, muss jetzt B sagen“. Duisburgs Oberbürgermeister Link wird gemeinsam mit Rasmus C. Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr), Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau die Ergebnisse der Bulwien Gesa-Untersuchung mit konkreten Beispielen belegen. Dass in Duisburg nicht nur angekündigt, sondern realisiert wird, zeigen die Baufortschritte beziehungsweise Fertigstellung von MercatorOne und dem Digitalkontor am Innenhafen.

Wer sich über die aktuellen Duisburger Bauprojekte einen Überblick verschaffen will, sei es als Branchenakteur, Projektentwickler, Investor oder sonstig Interessierter, der findet alles auf einen Blick unter: www.duisburg-update.de

Zu den diesjährigen Standpartnern von „Duisburg plus“, die am Teilstand der Business Metropole Ruhr vertreten sind, zählen: aib GmbH, Aurelis Real Estate Service GmbH, Bauindustrieverband Nordrhein-Westfalen e.V., dd Planquadrat Architekten GmbH, Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH DVV, Duisport Duisburger Hafen AG, GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH, Sparkasse Duisburg, Volksbank Rhein-Ruhr eG, Vössing Ingenieurgesellschaft mbH, Wirtschaftsbetriebe Duisburg, Wir4 Wirtschaftsförderung für Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg.
Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH (GFW Duisburg)

Anzeige
Anzeige