Neu aufgelegte Broschüre informiert Duisburger Privateigentümer rund um die Immobilie

Neu aufgelegte Broschüre informiert Privateigentümer rund um die Immobilie. Foto: Petra Grünendahl.
In der Gemeinschaft ist man stark – das gilt auch für private Immobilienbesitzer in Duisburg. Bereits 2013 haben sich vier Haus- und Grundeigentümervereine mit der Stadt Duisburg und weiteren Partnern zum „DBI – Duisburger Beratungsnetzwerk für private Immobilieneigentümer“ zusammengeschlossen. Ziel ist es, Privateigentümer bei dem Werterhalt Ihrer Gebäude und der Aufwertung des Wohnumfeldes zu unterstützen. Die aktualisierte Broschüre bündelt Informationen, listet Beratungsangebote und Förderprogramme auf und benennt Ansprechpartner. Die Themenpalette reicht von Klima- und Artenschutz über Energieoptimierung und Sicherheitstechnik bis zum barrierefreien Umbau.

„Der größte Teil des Duisburger Immobilienbesitzes liegt in privater Hand“ weiß Wohnungsdezernent Thomas Krützberg. „Ich freue mich darüber, dass wir den privaten Hauseigentümern und Vermietern mit der Neuauflage der DBI-Broschüre nützliche Informationen rund um die Immobilie an die Hand geben können. Von einer Aufwertung des Duisburger Wohnungsbestandes und des Wohnumfeldes profitieren letztlich alle Bürgerinnen und Bürger Duisburgs.“

Das Netzwerk für private Immobilieneigentümer ist neben der Kooperationsgemeinschaft „Wohnen und Leben in Duisburg – kurz WoLeDu“ das zweite Immobiliennetzwerk, das vom Amt für Soziales und Wohnen geschäftsführend betreut wird. Beide Netzwerke tagen zusammen, um sich gegenseitig zu informieren und gemeinsam zu agieren. Diese Struktur ist bundesweit einzigartig.

In der Broschüre sind mit dabei: vier Haus- und Grundeigentümervereine, Stadt Duisburg, Sparkasse Duisburg, NRW.Bank, Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH, Stadtwerke Duisburg AG, Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR, Polizei Duisburg, Bund Deutscher Baumeister Architekten und Ingenieure e.V., Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Duisburg und der Zukunftsstadtteil e.V.

Die Broschüre steht ausschließlich papierlos zur Verfügung und kann über die Homepage des Netzwerkes (www.dbi-duisburg.de) abgerufen werden.
Stadt Duisburg
Foto: Petra Grünendahl

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hinterlassen Sie eine Kommentar

Your email address will not be published.