Agentur für Arbeit Duisburg: Sehr starker Anstieg bei Kurzarbeit-Anzeigen

Die Anzeigen auf Kurzarbeit, die bei der Agentur für Arbeit Duisburg eingehen, sind rasant auf über 1800 angestiegen

Agentur für Arbeit an der Wintgensstraße in Duissern. Foto: Petra Grünendahl.
Die Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben auch in Duisburg zu einem starken Einbruch bei den Unternehmen geführt. Durch unterbrochene Lieferketten und Schließung vieler Betriebe ist die Zahl der Unternehmen, die Kurzarbeit angezeigt haben, deutlich angestiegen. Anzeigen kommen mittlerweile aus nahezu allen Branchen, überwiegend aus Transport/Logistik, Hotel- und Gaststättengewerbe, Messebau und Tourismus.

Bis zum 27. März 2020 haben über 1.800 Unternehmen Kurzarbeit angezeigt, im gesamten März 2019 waren es dagegen 3 Unternehmen. Nimmt man die Zeit der Finanzkrise zum Vergleich waren es im gesamten Jahr 2009 in Duisburg 776 Betriebe, die Anzeigen auf Kurzarbeit gestellt haben.

„Bis vergangenen Freitag hat sich die Zahl der Anzeigen auf Kurzarbeit auf knapp 1.800 erhöht. Und es kommen weiter täglich Anzeigen herein. Viele Arbeitgeber stehen vor erheblichen finanziellen, teils existenziellen Herausforderungen. Uns war es wichtig, die Unternehmen über die erleichterten Regelungen zum Kurzarbeitergeld zu informieren, die rückwirkend zum 1. März in Kraft getreten sind. Nur wenn die Anzeige bis Ende März eingegangen ist, kann das Geld für März nachträglich bezogen werden,“ erklärt Astrid Neese, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg. „Die Zahlen, die uns heute vorliegen, deuten bereits darauf hin, dass die aktuelle Situation die Dimension der Finanzkrise übersteigen wird. Wir arbeiten aktuell mit voller Kraft an der Bearbeitung der Anzeigen und anschließend an der Abrechnung.“

Im ersten Schritt zeigen Unternehmen und Betriebe die Kurzarbeit schriftlich bei der Agentur für Arbeit an. Vordrucke und weitere Informationen sind im Internet unter www.arbeitsagentur.de/kurzarbeit zu finden. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber füllen den Ausdruck aus, scannen die unterschriebene Kurzarbeitsanzeige und senden sie per E-Mail an Essen.031-OS@arbeitsagentur.de.

So erreicht man die Agentur für Arbeit für Beratungsanfragen:
Telefonisch Montag – Freitag von 8.00 – 18.00 Uhr:
Kostenlose Hotline für Arbeitgeber 0800 4 5555 20
Über Mail: Duisburg.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de
Für Arbeitnehmer, die Fragen zur Kurzarbeitergeld, gibt es die neue Sammelhotline 0203 302 1111.
Agentur für Arbeit Duisburg

Anzeige

Anzeige
Anzeige