Niederrheinische IHK startet Kampagne „Wir FAIRzichten“: Solidarität mit der Wirtschaft vor Ort

Quelle: Niederrheinische IHK.
Lieber FAIRzichten als verzichten: Damit Kulturstätten, Fitnessstudios, Restaurants und Campingplätze in der Nachbarschaft nicht dauerhaft verloren gehen, können Verbraucher auf ihre Erstattungsansprüche FAIRzichten, darauf macht die Niederrheinische IHK mit der gleichnamigen Kampagne aufmerksam.

Sie haben Tickets für ein Konzert Ihrer Lieblingsband gekauft, das ausfallen musste? Sie haben den Monatsbeitrag im Fitnessstudio schon bezahlt und können es jetzt nicht nutzen? Ihnen steht volle Erstattung zu, aber sie würden FAIRzichten, wenn dadurch die Unternehmer und ihre Beschäftigten die Krise überstehen? Auf dem IHK-Portal „Wir FAIRzichten“ können Verbraucher ganz einfach und unbürokratisch auf einen Teil ihrer Ansprüche FAIRzichten.

Das Prozedere ist einfach: Verbraucher geben auf der Internetseite alle relevanten Daten ein und bestimmen die Höhe des Verzichts. Im Anschluss generiert die Webanwendung ein Dokument und leitet es automatisch an eine angegebene E-Mailadresse des Unternehmens weiter. Rechtlich gesehen ist ein solcher Forderungsverzicht formlos möglich.

Gleichzeitig zum Verzicht der Verbraucher unterstützt die Unternehmen jede finanzielle Entlastung wie etwa die Stundung kommunaler Steuern und Sozialversicherungsabgaben. Vorreiter am Niederrhein sind hier unter anderem die Städte Duisburg und Moers. Auch die IHK entlastet ihre Mitgliedsunternehmen und setzt bis auf Weiteres ihre Beitragsveranlagungen aus. „Wir alle profitieren von lebendigen Stadteilzentren und Innenstädten und möchten nach dieser außergewöhnlichen Krisensituation zu einem normalen Leben zurückkehren. Das kann nur gelingen, wenn wir dafür sorgen, dass Geschäfte, Gastrobetriebe und Dienstleister die Zeit der Schließung mit möglichst wenig Schaden überstehen. Wir erleben gerade viel Solidarität von vielen engagierten Menschen. Diese Kraft wird auch unseren Boutiquen, Fitnesscentern und Eisdielen vor Ort helfen”, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Stefan Dietzfelbinger.

Verbraucher können teilnehmen auf der Website www.wir-FAIRzichten.de.

Die Niederrheinische IHK vertritt das Gesamtinteresse von rund 69.000 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen in Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve. Sie versteht sich als zukunftsorientierter Dienstleister und engagiert sich als Wirtschaftsförderer und Motor im Strukturwandel.
Niederrheinische Industrie- und Handelskammer
Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg

 

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige