Corona: Theater Duisburg und Duisburger Philharmoniker informieren

Anzeige

Theater Duisburg. Foto: Petra Grünendahl.
Das Schauspiel am Theater Duisburg und die Duisburger Philharmoniker sagen ihr ursprünglich für die Spielzeit 2019/20 geplantes Programm bis zum Ende der Spielzeit als Folge der Maßnah¬men zur Eindämmung des Coronavirus ab.

Es werden unterdessen Möglichkeiten geprüft und Konzepte erarbeitet, dem Publikum noch im Juni einen Sonderspielplan nach Maßgabe der Coronaschutzverordnung bieten zu können. Dies betrifft unter anderem kleinere Konzertformate der Duisburger Philharmoniker unter freiem Himmel sowie Schauspiel- und Kabarettveranstaltungen, die mit einer entsprechend reduzierten Zuschauerzahl im großen Saal des Theater Duisburg stattfinden könnten.

„Wir würden gerne das Signal an unsere treue Besucherschaft geben können: Wir sind noch da und wir sind auch im kleinen Rahmen sichtbar. Aber die Gesundheit sowohl unserer Zuschauer als auch unserer Belegschaft hat natürlich Vorrang – wir werden also nur auf die Bühne bringen, was angesichts der geltenden Sicherheitsbestimmungen auch tatsächlich möglich ist“, so Duisburgs neue Kulturdezernentin Astrid Neese. „Wir hoffen weiterhin, noch in diesem Jahr einen annähernd regulären Spielbetrieb aufnehmen zu können.“

Welche Veranstaltungen im Juni stattfinden können, ist über die sozialen Medien und die Webseiten www.theater-duisburg.de sowie www.duisburger-philharmoniker.de abrufbar.

Anzeige

Die Theaterkasse Duisburg setzt sich mit den von den Vorstellungsabsagen betroffenen Karten¬inhabern zwecks Stornierung in Verbindung, bittet jedoch angesichts der Vielzahl der betroffenen Vorstellungen und damit verbundenen Buchungen um etwas Geduld.
Stadt Duisburg
Foto: Petra Grünendahl

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige