Ausschreibung „Preis für Toleranz und Zivilcourage“: Jetzt Vorschläge einreichen

Frist endet am 31. Oktober 2020 – Preisverleihung ist am 27. Januar 2021

Angelika Wagner, Geschäftsführerin des Bündnisses für Toleranz und Zivilcourage. Foto: Petra Grünendahl.
Zum nunmehr 20. Mal schreibt das Duisburger Bündnis für Toleranz und Zivilcourage auch in diesem Jahr wieder seinen gleichnamigen Preis aus, mit dem Menschen geehrt werden sollen, die sich durch ihr persönliches Engagement in besonderer Weise für ein von Toleranz und Zivilcourage geprägtes Zusammenleben in Duisburg einsetzen. Vorschläge können ab sofort bis 31. Oktober eingereicht werden. Der inhaltliche Schwerpunkt preiswürdiger Projekte wurde in diesem Jahr auf ehrenamtliche Hilfs- und Unterstützungsangebote von Duisburgern für Duisburger zur Bewältigung der Coronakrise und ihre Auswirkungen auf den Alltag der Menschen gelegt. Sowohl das ehrenamtliche Wirken von Einzelpersonen als auch das von Gruppen, Vereinen oder Initiativen kann vorgeschlagen werden.

Pfarrer Armin Schneider, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg und Sprecher des Bündnisses für Toleranz und Zivilcourage. Foto: Petra Grünendahl.
„Viele Duisburger haben seit Beginn der Pandemie die Erfahrung machen können, wie solidarisch und hilfsbereit die Menschen in unserer Stadt sich dafür eingesetzt haben, den von der Corona-Krise besonders Betroffenen selbstlos und spontan unter die Arme zu greifen. Auch das war ein wichtiger Beitrag für ein von Toleranz und Zivilcourage geprägtes gutes Zusammenleben in unserer Stadt. Das wollen wir in diesem Jahr besonders würdigen“, betont Bündnis-Sprecher Superintendent Armin Schneider. Eine hochrangig besetzte Jury entscheidet über die Auszeichnung solcher preiswürdigen
Aktionen und Haltungen. Hauptpreis ist eine künstlerisch gestaltete Plastik und eine auf die Preisträger bezogene geldwerte Auszeichnung. Die Verleihung findet am 27. Januar 2021, dem Auschwitz-Gedenktag, in der Jüdischen Gemeinde statt.

Der Preis für Toleranz und Zivilcourage 2020. Foto: Petra Grünendahl.
Das Bündnis für Toleranz und Zivilcourage ist ein Zusammenschluss vieler gesellschaftlicher Kräfte Duisburgs. Gemeinsam und überparteilich will es zu einem guten Klima des Zusammenlebens beitragen, das der Menschenwürde aller Duisburger Bürger verpflichtet ist. Mit der Preisvergabe soll dieses tolerante Klima gestärkt werden.

Vorschläge zur Verleihung können bis zum 31. Oktober 2020 eingereicht werden beim Bündnis für Toleranz und Zivilcourage, c/o DGB Region Niederrhein, Stapeltor 17-19, 47051 Duisburg. Telefon 0203 / 992750, Fax 0203 / 9927540, eMail duisburg@dgb.de.
Duisburger Aktionsgemeinschaft
für Toleranz und Zivilcourage in Duisburg

Fotos: Petra Grünendahl

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige