Online-Format „Beweg.dich@home“: Stadtsportbund Duisburg in Kooperation mit der Novitas BKK

91 Mal wurde das Wohnzimmer zum Fitness-Studio

Oben von links: Jenny Rosch, Matthias Tilgner, Conny Zarth, Bernd Uhlen, unten von links: Louisa Schüttke, Philipp Gorray. Foto: Stadtsportbund Duisburg e. V.
Die Krise machte kreativ. Der Stadtsportbund Duisburg verwandelte in Zusammenarbeit mit der Novitas BBK das Wohnzimmer zum Fitness-Studio. Das neue Format Beweg.dich@home ermöglichte während der Corona-Krise jeden Tag ein 45-minütiges Heimtraining. Insgesamt 91 Übungseinheiten (ohne Geräte) liefen von Ende März bis Ende Juni live auf der Plattform sportdeutschland.tv und sind nach wie vor auf dieser Seite abrufbar. Über 20.000 Abrufe im Netz verwandelten das Format in einen „Blockbuster“.

Das Programm mit den Trainerinnen Jenny Rosch, Tanja Schluck, Louisa Schüttke, Bettina Twardy und und Conny Zarth fand schnell diese große Fangemeinde. 62. Daily Workouts gingen auf Sendung. Angesichts des Zuspruchs ging dann viel mehr: Die Crew entwickelte Feiertags-Specials am 1. Mai, Himmelfahrt und Fronleichnam. Da waren dann 45 Minuten nicht genug. Bis zu drei Stunden konnten sich die Heimtrainierenden ins Schwitzen bringen. Hinzu kamen 14 Folgen Programm für Mädchen und Jungen im Kindergartenalter sowie zwölf Spezialeinheiten für Menschen, die in Seniorenzentren leben.

Philipp Gorray betreute die Produktion für den SSB. Kameramann war Matthias Tilgner. Die zweite Kamera führte Bernd Uhlen. Peter Serforth vom Bildungswerk des SSB hat die Programme zusammengestellt. Zu den prominenten virtuellen Gästen gehörten die Para-Kanutin Katharina Bauernschmidt, die Hockeytrainerin Susi Wollschläger und der MSV-Profi Marvin Compper. Für die beste Musik sorgte unter anderem DJ Eric Smax. Der Gebärdendolmetscher Dominik Brunn übersetzte die Erläuterungen der Trainierinnen „handfest“.

 

Anzeige

4.000 Minuten Videomaterial
Was da auf Sendung ging, konnte sich sehen lassen. Die Crew drehte in drei Monaten mehr als 4.000 Minuten Videomaterial. Dank der Speicherung im Archiv von Sportdeutschland wirkt das nachhaltig. Wer mag, kann sein Programm jederzeit nachschauen und mittrainieren. Weil jetzt alle wieder raus dürfen: Ein Summer-Body-Training ist ebenfalls mit dabei. Der Stadtsportbund hat die Trainings so ausgewählt, dass alle Alters- und Muskelgruppen angesprochen werden. „Es ging nicht darum, dass jeder an jedem Abend mitmacht. Doch jeder konnte genau die Übungseinheit finden, die ihr oder ihm Spaß macht, die zum Alter und zu den eigenen Interessen passt“, so Philipp Gorray. Für die Einheiten hat der SSB erfahrene Trainerinnen ausgewählt. Sie präsentieren Programme, die ohne großen Aufwand das Wohnzimmer zur Turnhalle machen.“

Dank an die Krankenkasse Novitas BKK
Christoph Gehrt-Butry, Stellvertretender Vorsitzender des Stadtsportbund Duisburg, hebt die Zusammenarbeit mit der Duisburger Krankenkasse Novitas BKK hervor. „Als wir unser Video-Training vorgestellt haben, kam das gleich sehr gut an. Denn Sport macht fit und entspannt zugleich. Beides ist in diesen Tagen durchaus gesundheitsförderlich. Die Unterstützung der BKK machte es möglich, dass wir das Programm so schnell umsetzen konnten. Der Erfolg lässt keine Zweifel: Das war gutes Teamwork.“
Stadtsportbund Duisburg e. V.

 

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige